Meister und Pokalsieger: Frank ist Bezirksmeister! RTF-Pokalsieg in Mehlem!

Frank K., Guido und Marco in Longerich (Foto von Peter Bock bei Facebook, DANKE!) Nachdem Frank O. am Samstag mit technischem Problem in der letzten Runde bereits in Steinfurt Siebzehnter bei einem Seniorenrennen geworden war, ließ er sich am Pfinsgtsonntag in Köln-Longerich bei den Cologne Classic auch durch einen Sturz nicht aufhalten und wurde Bezirksmeister im Radsportbezirk Mittelrhein-Süd!

Der erste Sieg für unser RCB-Rennteam in 2017 und der erste Meistertitel in der RCB-Geschichte! GLÜCKWUNSCH!!!

Foto von Radsport in Köln bei Facebook - Danke!Am Start in Köln standen neben Frank O. auch Jörg, Frank K., Guido, Marco und Silvio. Das Rennen ging über 44 km und wurde mit einem über 42er Schnitt durchgefahren. Auf der regennassen Fahrbahn erwischte es gleich zwei RCBler, die jeweils über bereits am Boden liegende Fahrer stürzten. Frank O. konnte sofort wieder aufstehen und weiterfahren, während unser zweiter Erfolgsgarant und Vize-Landesmeister Jörg mit Defekt aufhören musste. Beide trugen glücklicherweise nur leichte Blessuren davon. Frank hielt sich bis zum Ende vorne im Feld auf und belegte im Massensprint in seiner Alterklasse den 3. Platz! Das reichte zum Bezirksmeistertitel – Milimeterfinish vor Volker aus Rheinbach (auf dem Foto unten: links neben Frank mit schwarzem Trikot).

Silvio wurde Fünfzehnter in seiner Altersklasse und und verfehlte als Vierter im Bezirk knapp das Podium! Die weiteren RCBler fuhren im zweiten Hauptfeld ins Ziel.

Bereits am Pfingstsamstag fuhren Oliver und Rudolf beim Einzelzeitfahren der Cologne Classic mit. Am Pfingstmontag fuhren Michael, Oliver und David beim Amateurrennen, dem dritten Tag in Longerich. David war am Vortag bereits in Oberhausen am Start gewesen. Es waren also wieder viele RCBler bei den Rennen am Start!

Foto von Radsport in Köln bei Facebook - Danke!Für den Bezirksmeistertitel gab es leider keinen Pokal – nur eine Urkunde und einen Gutschein. Den Pokal mussten dann eben unsere RTFler holen. Wieder mal waren wir teilnehmerstärkster Verein bei der Fun-Bikes-RTF vom RTC Mehlem – es soll FahrerInnen gegeben haben, die tags zuvor noch in Bimbach gefahren waren! 28 Teilnehmer vom RCB nahmen bei Superwetter an dieser wieder sehr schön ausgerichteten Veranstaltung teil.

RTF-Pokalsieger in Mehlem!

Vortour zum Marathon

Von der Vortour zum morgigen Marathon sonnige Grüße von der gut gelaunten RCB Gruppe…

RCB beim Bimbacher Radmarathonwochenende

RCB ab sofort mit eigenem Beach Flag am Start!Phil, unser neuer Eventmanager im Verein, hatte sich eine Frühjahrstour der besonderen Art ausgedacht: warum nicht mal in die Rhön zum Event nach Bimbach?! Über 2700 km und mehr als 40.000 HM sind in der Tat auf einer Frühjahrstour mit 12 RCBlern per Rennrad / MTB wohl noch nicht geradelt worden (nicht mitgezählt die Daten von unseren Gästen Simon, Mark und Gunter).
Insbesondere die 156 km/2100 HM am Sa. und die 258 km mit 4700 HM am So. von Robert seien hier erwähnt. Hammerleistung! Uta hat die MTB-Strecken gerockt und mindestens 2 Streckenrekorde auf Strava geholt. (Robert war während des Fotoshootings noch unterwegs und Uta schon auf dem Weg nach Hause).
Die Stimmung in der Tourtruppe war mal großartig, die konnte selbst der Dauerregen am Sonntagmorgen bei den Marathonstarts nicht vermiesen. Es war ja nur ein warmer Sommerregen…;-)) Ach ja, einen Pokal haben wir auch noch gewonnen: Teilnehmerstärkster Verein -> 10ter Platz.
Vielen Dank Phil für die Idee und die Orga!

RCB-Wochenende: Zweimal 3. Platz, 4. Platz, 6. Platz, 7. Platz, 11. Platz und 12. Platz :-)

Philipp und Frank in Refrath - Foto von Squadra Colonia auf FacebookDas lange Himmerfahrtswochenende bot wieder viele schöne Radsportveranstaltungen bei zumeist (!) schönem Wetter.

Angefangen hatte das Wochenende am Donnerstag, an dem der Renntag ‚Rund in Refrath‘ auf dem Plan stand. Theresa fuhr in ihrem zweiten Rennen auf den elften Platz! Jörg und Frank kamen beim Amateurrennen der Klassen A, B und C ins Ziel, während Ulrich, Frank K., Silvio und Philipp das hohe Tempo nicht mtgehen konnten.

Mit dem Wetter hatten Frank O. und Ulrich beim Seniorenrennen in Bielefeld am Sonntag Pech. Am Start noch trocken, fing es unterwegs mehrfach heftig an zu regnen. Auf dem 1,3km Langen ‚Rund‘-kurs mit zwei engen U-Turns und zwei 650m langen Geraden dazwischen stellte die nasse Fahrbahn eine große Herausforderung dar. In den 180° Kehren stand man fast und auf der Geraden wurde regelmäßig 50 km/h gefahren.

Frank auf dem Podium - Foto (und alle Rechte daran) von Werner Möller auf Facebook.Frank wurde am Ende Dritter bei den Senioren 3 und Ulrich Zwölfter bei den Senioren 2. Frank liegt augenblicklich auf dem 29. Platz in der deutschen Seniorenrangliste, seine beeindruckenden Erfolge der letzten Wochen machen ihn so langsam in der Szene bekannt!

Ebenfalls am Sonntag waren Frank K. und Michael auf der Kurzstrecke des Arnsberger MTB-Marathons mit fast 200 anderen Teilnehmern unterwegs. Frank wurde in der Gesamtwertung Siebzehnter und belegte in seiner AK den 6. Platz. Michael wurde insgesamt Achtzehnter und in seiner AK erreichte er den 4. Platz – Superleistung von den beiden – GLÜCKWUNSCH!!

In Exel in den Niederlanden war Jörg am Start. Nachdem sich drei Mann vom Feld absetzen konnten, wurde Jörg vierter im Sprint des Hauptfeldes und wurde insgesamt Siebter! Es läuft also auch international für unser Rennteam!

Der bronzene Pittermann! :-)So, und dann gab es noch einen dritten Platz! Unsere RTF-FahrerInnen waren bei diversen RTFen fleißig am Start, und bei der RTC-RTF in Köln am Sonntag waren wir der dritt Teilnehmer stärkste Verein. Als Belohnung gab es ein Pittermännchen, was von unserem RCB-Urgestein und Gründungsvorstandsmitglied Roland fachgerecht eingelagert wurde. Mal sehen, wann der Anstich ansteht :-)!

 

Campus RTF in der Bonner Rundschau

Es wurde über unsere RTF in der Bonner Rundschau berichtet:

RCTitan Leverkusen – tolle Strecke

Der RCB vertreten beim RCTitan Leverkusen-tolle Strecke, super Wetter!

Podiumsplätze und überhaupt viel los nach der Campus RTF

RCB-Start in Weilerswist - Foto von unserem Zeugwart Thomas! In der vergangenen Woche war nach unserer RTF wieder aktiver Sport angesagt. Und es war wieder viel los – außer am Donnerstag, da mussten unsere Ausfahrten wegen Regenwetter abgesagt werden. Auf den beiden RTFen in unserer Nähe in Lövenich und Weilerwist waren wieder sehr viele RCB-Fahrer am Start.

Daneben waren auch wieder viele Wettkämpfer unterwegs. Maria schoss den Vogel ab und schaffte es gleich 3mal in einer Woche auf das Podium! Zuerst beim GCC-Rennen auf dem Hockenheimring, wo sie auf der Sprintdistanz den zweiten Platz belegte (für das Team Rad am Ring). Danach am Mittwochabend beim Bergzeitfahren ‚König von Todenfeld‘ – dritter Platz! Und schliesslich wieder ein zweiter Platz beim Powerman in Sankt Wendel (für den SSF Bonn)! Glückwunsch – der Hammer! 🙂

RCB beim König von Todenfeld (Bild von Facebook)Das Podium in Todenfeld (links Maria) (Foto von Facebook)Unsere Rennfahrer waren am Niederrhein unterwegs. Samstags fuhren Frank O. und Guido nach Krefeld-Hüls zum Breetlock-Rennen. Es ging auf dem 1,1 km langen Rundkurs um sage und schreibe ACHT Kurven! Frank schaffte es wieder in die entscheidende Ausreißergruppe und wurde am Ende Sechster!

Guido in Krefeld (Foto von Peter Bock)Rudolf und Bruno in Wegberg (Foto von Peter Bock)

Sonntags stand das Wegberger Grenzlandrennen auf dem Programm. Bei den Senioren fuhren Bruno, Rudolf, Jörg, Frank O. und Ulrich die 19 Runden und 42 km. Trotz zahlreicher Ausreißversuche kam keine Gruppe zustande. Es kam zum Massensprint, wobei Jörg seine ganze Klasse ausspielen konnte und auf den dritten Platz sprintete. Frank kam nicht ganz so gut zum Zug und wurde Dreizehnter. Ulrich wurde am Ende 28. Durchschnitt bei den alten Herren: 43,5 km/h! Glückwunsch an Jörg – wieder Top! 🙂

Jörg im geschlossenen Feld (Foto von Peter Bock)Im Amateurrennen der Klassen C und B standen Robin und Florian am Start. Florian war wieder sehr aktiv und noch zwei Runden vor Schluss in einer 4-köpfigen Ausreißergruppe. Leider wurde die Gruppe eingeholt und im anschließenden Massensprint war Florian nach diesem Kraftakt leider chancenlos.

Jörd auf dem dritten Platz - der Deutsche Meister auf Platz 2! (Foto von Team Düren bei Facebook)Michael und Frank K. fuhren den MTB-Marathon Schinderhannes und hielten sich bei 427 Teilnehmern wacker! Frank wurde insgesamt 35. und in seiner AK 11. Michael schaffte es insgesamt auf Platz 39 und wurde in seiner AK 13. – SUPER! 🙂

RCB Rennteam: Platzierungen bei Rund in Fischeln

Theresa im Feld der FrauenklasseFür unser Rennteam ging es am Sonntag zum Rennen Rund in Fischeln – ein Vorort von Krefeld. Dieses Rennen auf dem 1,3 km langen Rundkurs mit 7 Kurven pro Runde ist schon fast ein Klassiker.

Zunächst waren die Senioren dran. Frank K., Frank O. und Jörg standen am Start. Frank O. und Jörg versuchten bei den Ausreißversuchen mitzugehen. Es konnte sich aber bis zum Schluss keine Gruppe lösen, so dass es zum Massenspurt kam. Jörg wurde Achter, Frank O. wurde Zehnter und Frank K. kam ebenfalls im Hauptfeld ins Ziel.

Frank K. hält sich souverän im Hauptfeld der Senioren (Danke an Holgar's Radsportfoto!)Frank O. und Jörg im Seniorenfeld (Danke an Holgers Radsportphotos!)Dann ging es für die Amateure Philipp und Robin auf die Strecke. Pünktlich zum Start kam es zu einen kurzen und heftigen Regenguss, so das die Strecke pitsch nass war und die Sicht erschwert wurde. Nach dem Statschuss und der ersten Kurve gab es schon ein extrem langes Fahrerfeld von ca 120 Mann. Durch die regennasse Fahrbahn war das Tempo anfangs nicht all zu hoch, was für die Beiden jedoch völlig reichte um bei fast 100% zu fahren. In der zweiten Runde teilte sich das Feld bereits in eine große Ausreißergruppe und das Peloton. In Runde 3 der erste Sturz ganz vorne im Hauptfeld. Eine Runde später wurde Philipp von einem Fahrer geschnitten und abgedrängt. O-Ton Philipp: „Auf dem Rücken und mit dem Rad über mir lag ich in der Hecke. Fazit, Plattfuss hinten durch dicke Äste, Trikot zerrissen und Schrammen an der linken Schulter und Rücken. Rennen gelaufen.“ Gott sei Dank nichts weiter passiert. Leider musste Robin dem hohen Tempo und den unangenehmen Bedingungen Tribut zollen und kam am Ende nicht ins Ziel.

Phillip im Regen!Im Rennen der Frauen gab Theresa ihren Einstand. Die Frauen und die Junioren starteten gemeinsam auf mittlerweile wieder trockenen Strassen.

Bericht von Theresa: „Da ich nicht wusste, was auf mich zukommt, hatte ich einfach nur gehofft zumindest bis zur Hälfte (15 Runden) zu überleben und mitzuhalten. Die ersten  Runden wurde richtig Gas gegeben (39er Schnitt) und direkt ausselektiert. 2 Frauen sind bereits in der 7 (?) Runde ausgerissen, aber es war mir zu riskant mitzugehen und ich bin im Peloton geblieben. In dem Hauptfeld konnte ich ganz vorne mitfahren und dieses teilweise auch anführen. Als ich gesehen habe, dass es nur noch 11 Runden sind, hatte ich über die gesamte Runde ein Grinsen im Gesicht, weil ich mich selbst so gefeiert habe, dass ich vorne mithalten kann.
Gemeinsam mit den FT Mädels und vereinzelten Elite Frauen ging es in die letzte Runde und wir hatten alle noch die Chance aufs Treppchen zu fahren. Die letzte Kurve vor dem Zielsprint habe ich nicht perfekt getroffen, da ich etwas eingesperrt war und so konnten sich einige andere Frauen auf der Zielgerade nach vorne setzen. Mit einem 13. Platz habe ich die Platzierung knapp verpasst (Platz 12), dennoch bin ich für mein erstes Lizenzrennen sehr zufrieden und kann darauf aufbauen.“ Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Einstand!

Campus RTF 2017 – ein voller Erfolg: 803 Teilnehmer, viel Spaß und eine 2.000€ Spende für DKMS

Bei total gemischtem Wetter (von super Sonne bis Hagel und Gewitter war alles dabei), gut gelaunten Teilnehmern, Spaß bei der Organisation, begeisternder Streckenführung, gelobter Ausschilderung (besonders die Hinweise auf die Schlaglöcher), helfende Motorradfahrer, umfangreicher Verpflegung auf der Strecke, leckerem Kuchen am Campus, scharfer Currywurst, erfrischendem isotonischem Weizenbier, Unterstützung vom Trikot-Hersteller Bioracer/dem Wasserlieferant WTV vor Ort, engagierten Sponsoren und einer immer wieder tollen Locations, haben wir mit viel Freude und Leidenschaft eine von den Teilnehmern gelobte RTF auf die Beine gestellt – dabei ist auch noch eine Spende in Höhe von 2.000€ für die DKMS zusammen gekommen. Das macht Spaß – darauf können wir Stolz sein.

Die Mitglieder des RCB bedanken sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern!

Hier die Eindrücke im Film:  Campus RTF 2017 – der Film