Freitag, 21. Mai, 12 Uhr: Betzdorf (Km 100)

Bisher lief es gut. Bin erst um 8 Uhr am Morgen losgefahren, bei idealen Wetterbedingungen an der Sieg entlang, immer flach (bis auf den Buckel bei Hamm), wenig Verkehr, wunderbare Frühlingslandschaft.
Betzdorf scheint leider nicht besonders attraktiv zu sein, sie machen sich ihre Innenstädte mit den Supermärkten vor der Stadt kaputt.
Noch einige Kilometer geht es flach weiter, dann beginnt hinter Siegen der Aufstieg ins Rothaargebirge – endlich mal aus dem Sattel gehen!

Vor der großen Tour

Morgen, am Freitag, geht es in aller Frühe los. Wohin genau werde ich euch noch nicht verraten, denn ich weiß selbst noch nicht, ob ich es schaffen werde, halbwegs frisch und gesund am Ziel anzukommen. Nur soviel: Es wird mehr als einen Tag dauern, es kommen eine Menge an Kilo- und Höhenmetern zusammen und es wird viel zu sehen geben. Anfangs führt die Strecke über bekannte Straßen, aber schon nach 70 Kilometern wird es für mich unbekannt werden, ich muss mich auf die Strecke in meinem Navi verlassen. Aber alles ist gut geplant und vorbereitet. Ich werde von unterwegs immer mal wieder einen Beitrag schreiben, natürlich auch mit Bildern – ich freue mich über eure Kommentare, vielleicht werdet ihr schon übermorgen raten können, wo die Reise hingeht.

Lasst euch überraschen!

Armin Wolsiefer

Aus der MTB-Frühzeit

Beim Stöbern in meiner Fotokiste bin ich heute auf einige Schnappschüsse von MTB- und Crossrennen gestoßen, die ich irgendwann um 1987 oder 88 herum gemacht hatte. In dieser Zeit fuhren alle Radsportler im Winter bei Crossrennen mit, es gab aber auch schon erste Mountainbike Rennen. Im Pfälzer Wald beim RV Schopp, dem Heimatverein der Gebrüder Bölts nutzte man das anspruchsvolle Gelände für eine attraktive Rennserie. Wir sehen Udo Bölts im Profi-Trikot des Team Stuttgart, dem Vorgänger des Team Telekom.

Udo Bölts

Bemerkenswert ist die Ausstattung der Räder: ungefederte Gabel, Cantilever-Bremsen, Riemen-Pedale – und selbstverständlich noch ein Stahl-Rahmen.

Udo Bölts

Udo Bölts

Die Crossfahrer fotografierte ich damals in Frankfurt am Bornheimer Hang bei einem international besetzten Rennen. Damals gab es noch die CSSR! Der Fahrer im schicken Wheeler-Outfit ist übrigens Mike Kluge!

Mike Kluge

Mike Kluge

Zeitvertreib

Bevor es mit dem Wintertraining weitergeht, hier zur Abwechslung einfach mal ein paar Fotos zum Anschauen. Hat aber überhaupt nichts mit Rennrad-Fahren zu tun …

DSC_0356

DSC_0950

DSCN9847