RCB Winterprogramm, Teil 1

Das zweite Adventswochenende hatte einiges zu bieten: RCB-Weihnachtsfeier, Teilnahme am Flamingo Cross Rennen in Mayen und Klassenfahrt zum Superprestige Rennen in Spa.

RCB-Weihnachtsfeier

Wie jedes Jahr traf sich der RCB gemütlich, bei einem leckeren Essen zum Ausklang des Jahres – diese Mal wieder auf dem Ölberg. Mit einer Nachtwanderung mit Taschenlampe ging es hoch auf den Berg – tolle Aussicht auf das Lichtermeer. Bei leckerem Wild, Fisch oder Reibekuchen saßen der RCB zusammen und hatte einen schönen Abend. Phil, danke für die Orga.

img_4114  img_4118  

Flamingo Cross in Mayen

Gestern sind Rolf und Michael beim Flamingo Cross in Mayen gestartet. Minus 3°C und eine extrem technische Strecke erwartete alle Teilnehmer. Beide starteten im größten Feld der offenen Hobbyklasse, bei dieser Kategorie geht es mehr um Spaß und weniger um die Plätze. Und Spaß hat es gemacht! Die Erwartungen an sie selbst (sturzfrei bleiben und gut aussehen :-)) wurde erfüllt. Die vielen Trails lagen Michael und so konnte er sich in der Verfolgergruppe behaupten, in der letzten Runde rutschte er auf einem vereisten Stück noch weg und viel auf Platz 5 zurück. Da die Strecke technisch herausfordernd war musste Rolf häufig vom Rad – mit seinem 12. Platz war er daher zufrieden (da gibt es noch viel zu üben). In zwei Wochen in Pulheim wird er erneut angreifen.

flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_12-50 flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_13-13 flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_12-51

Superprestige Rennen in Spa

Ein Ausreißergruppe des RCB ist ausnahmsweise nicht selbst radgefahren, sondern schaute beim Radfahren zu (muss auch mal sein). Es ging als Klassenfahrt zum „Hansgrohe Superprestige“-Cyclocross-Rennen nach Spa in Belgien. Teile der Formel 1 Rennstrecke, Parkplätze, Waldwege, Wiesen und Böschungen wurden zu einer matschigen, vereisten, steilen und dementsprechend anspruchsvollen Rennstrecke umgebaut. Nach entspannter Anreise haben wir 2 interessante Rennen (Frauen- und Männer-Elite) gesehen. Dank des überschaubarem Gelände konnte man immer wieder den Platz wechseln und so andere Teilstücke der Strecke mit anderen Herausforderungen für die Fahrer sehen: Trage-, Schiebe-, Brems- und Beschleunigungspassagen. Auch Dank des Sonnenscheins und der guten Stimmung eine sehr schöne Tour – Danke Thomas für die Orga.

spa12 spa2 spa4 spa6 spa7 spa9 spa5

RCB Rennteam: Ulrich crosst in Harxbüttel den Spezialisten hinterher

Manchmal muss man sich mit Dabeisein zufrieden geben, …

Foto von Thomas Brandes (flickr)

Im Norden der niedersächsischen Metropole Braunschweig liegt das beschauliche Dorf Harxbüttel. Dort richtete der RSV 23 Braunschweig zum sechunddreissigsten (!) Mal ein Querfeldeinrennen aus. 1996 fuhr hier ein gewisser Marco S. bereits auf den zweiten Rang in der Eliteklasse – mittlerweile fährt er Seniorenrennen für den RCB :-).

Nach dem Einstand in der Cyclocrossszene vor einer Woche in Hürth stand Ulrich nun auch hier am Start. Leider waren in seiner Klasse (Masters 2) nur 10 Starter am Start. Der Kurs war technisch schwieriger und abwechslungsreicher als in Hürth und entsprechend chancenlos war Ulrich gegen die Spezialisten. Nach der ersten Runde lag er auf Rang sieben. Der Fahrer auf Platz 6 war uneinholbar und Platz 8 war deutlich distanziert. Diesen Platz hielt er also bis zum Ende und versuchte, die schwierigen Passagen in jeder Runde besser zu nehmen.
Fazit: Eine schöne, familiäre Traditinsveranstaltung mit freundlichen Zuschauern und gutem sportlichen Niveau, die deutlich mehr Teilnehmer verdient hat.

Charity Tour 2016 im BKK Magazin

char

RCB vor 10 Jahren

Wer erinnert sich? Vor über 10 Jahren gab es einen Artikel über uns, noch in magenta.

t-magenta

Klassische Herbstrunde

Hach, was war das wieder schön heute! Norman hatte eine schöne, aber nicht unanspruchsvolle Strecke vorbereitet, incl. der Ramersbach und Krälingen-Anstiege. Frische Luft, nicht zu kalt und ab und zu gab es sogar ein paar Sonnenstrahlen. Eine klassische Herbstrunde!

 

23-okt

RCB hat nun auch eine öffentliche Facebook-Seite

Wir testen gerade unsere neue offizielle RCB-Facebook-Seite. Hier könnt ihr eure Erlebnisse rund um unseren tollen Verein nun auch mit allen anderen, die den RCB mögen, teilen. Und auch Nichtmitglieder können sich ganz einfach mit uns austauschen. Unsere gemeinsame geheime RCB-Gruppe bleibt nach wie für unser vereinsinternes Netzwerken erhalten und hier wird sich nichts ändern.
Wir werden auf der FB-Seite auch auf neue Artikel auf unserer Homepage hinweisen. So kann jede(r) ohne RSS-Feed-Reader auf dem neusten Stand bleiben.
Also schaut vorbei und lasst ein „like“ da: 
https://www.facebook.com/radtreffcampusbonn/

bildschirmfoto-2016-10-30-um-17-20-11

Schöne Sonntagstour an die Ahr!

16-10

RTF Helferfest 2016

Wir haben auch 2016 wieder ein Helferfest als Dankeschön für das Engagement der Helfer bei unserer RTF veranstaltet. Dieses Jahr ging es zum Döppekuchen in Einkehrhäuschen im Siebengebirge. Ganz herzliches Dankeschön an Phil für die Organisation gestern Abend! Das war ein schöner Abend! Döppekuchen extra lecker, nette Leute, was will man mehr?! 

 

12-okt

RCB Rennteam: Im Einsatz bei den letzten Straßenrennen 2016

Unser RCB Rennteam war am Wochenende bei Rennen in Ahlen und Karlsruhe am Start. Frank und Ulrich fuhren nach Ahlen (Westfalen) zum Rennen „20. Lambert-Gombert-Gedächtnisrennen“. Dort stand für Ulrich das Amateurrennen auf dem Programm. Auf dem selektiven Kurs in echter Malocher-Kulisse – der Kurs ging direkt um die Ahlener Zeche – kamen von über 90 Fahrern nur 30 ins Ziel, Ulrich war mit schlechter Tagesform nicht dabei. Frank machte es besser. Im Rennen der Seniorenklasse 3 blieb er die ganze Zweit über aktiv und im Hauptfeld. Im Schlusssprint des geschlossenen Feldes wurde er Fünfter. Hier der Zeitungsbericht – Frank ist auf dem Foto zu erkennen!
Frank in Action (Foto von Squadra Colnia - Danke!)
Julian startete beim Amateurrennen in Karlsruhe. Ihm erging es wie Ulrich, er musste dem hohen Tempo Tribut zollen und kam leider nicht ins Ziel.
Nun ist erstmal Pause angesagt, bevor in ein paar Wochen das Training für die nächste Saison startet. Zwischendurch wird vielleicht noch ein bisschen bei Cyclocrossrennen mitgefahren. Es wird berichtet! 🙂
Unsere Jedermänner Thomas und Daniel waren beim Münsterlandgiro unterwegs! Beide fuhren in den großen Starterfelder engagiert und Thomas erreichte in seiner AK einen guten 143. Platz.