Am 18.11. hatten sich 11 begeisterte RCB’ler am Campus eingefunden, um eine von Michael ausgearbeitete Tour nach Bad Neuenahr-Ahrweiler zu starten. Um 12:00 Uhr mittags ging es los. Der „Wettergott“ hatte ein Einsehen und uns eine trockene Fahrt (zumindest von oben) beschert. Zunächst ging es durch den Kottenforst, dann über Felder vorbei an Berkum, durch die Fritzdorfer Obstplantagen, vorbei an Haribo. Da keiner dort eine Pause einlegen wollte, ging es gleich weiter Richtung Bölingen, bis wir die ersten Weinberge sichteten. Nach einem Stopp ging es am ehem. Regierungsbunker vorbei zur Abfahrt Richtung Marienthal-Dernau.

Nach dieser (Wein)Berg- und Talfahrt rollten wir durch die wunderschöne Altstadt von Ahrweiler zum Hotel Rodderhof (Danke an Stefan für diesen Vorschlag). Im stilvoll eingerichteten Hotel Rodderhof, besetzten wir natürlich sofort den Wellness-Bereich, um uns etwas zu erholen. Gegen 19:30 Uhr fanden wir uns im Weinkeller zum Abendessen ein, um natürlich den Abend bei gutem Essen und leckerem Ahrwein in fröhlicher Runde zu beschließen. Auch hier hat sich wieder einmal bestätigt, dass der RCB viele Mitglieder hat, die neben den sportlichen Aktivitäten gerne auch einen geselligen Teil bei diesen Unternehmungen genießen wollen.

Am Tag 2 fuhren wir auf dem Rückweg Richtung Bonn – zwar durch ähnliches Gebiet – jedoch auf anderen Wegen. So brachten wir es an diesem Tag auf knapp 62 km bei 1200 hm, leider ohne Michael, der am 2. Tag als Guide verhindert war. Vom Leistungsniveau her konnte man technisch mit einem Gruppe 1 Niveau gut mithalten, jedoch mussten wir am 2. Tag wetterbedingt vielen schlammige Passagen meistern, die uns alle konditionell mehr forderten.

Gegen 15:00 Uhr kamen wir am Tag 2, zwar etwas verdreckt, aber wohlbehalten am Campus an, wo u.a. Astrid bereits mit dem Gepäck auf uns wartete. Hierfür unser aller Dank besonders an sie für den tollen Service, aber auch an alle anderen, die bei der Planung der Tour mitgeholfen und unterstützt haben.