Am vergangenen Sonntag war es – trotz des Regens der vorherigen Tage – keine Schlammschlacht in Beegden in Holland beim Toma Cycle Cup. Der Sandboden der teilweise Heideähnlichen Landschaft trocknete schnell durch.
Der Rundkurs war ganz anders als am Vorwochenende – lange gut fahrbare Passagen mit schnellen, etwas glitschigen Kurven und als Höhepunkt eine ca. 50 m lange Sandabfahrt mit anschließendem Laufsprint auf Sand den Berg retour. Jörg verpasste wieder knapp das Podium und erreichte den 5. Platz bei den Masters 3, insgesamt 15. von 47 Startern. Ulrich wurde insgesamt 28. und bei den Ü40 19. Es siegte, wie am letzten Wochenende, der Weltmeister der Masters 2.