Vorne Theresa im Hintergrund Bruno beim gemeinsamen Rennen der Masters IV und der Frauen! (Danke an Peter Bock für das Foto!) Nach Rund um Köln DAS Highlight für alle Radrennfahrer im Rheinland! Und für die Senioren die inoffizielle Deutsche Meisterschaft ;-)! Neben unseren RennfahrerInnen waren auch wieder die RCB Ultras als Supporter am Start – Danke für Eure Unterstützung!

Für den RCB standen Theresa und Bruno gemeinsam in einem Rennen am Start – Masters IV und Frauenklasse gingen zusammen auf die Strecke, wurden aber getrennt gewertet. Auf dem Highspeedkurs, der unter anderem über den Hansaring führt, wird hart gefahren. Die Frauen legten die 40 km in 57 Minuten zurück! In dem international besetzten Feld – auf Platz 1 und 2 landeten zwei niederländische Profifahrerinnen – behauptete sich Theresa in ihrer ersten Rennsaison bravourös, sie wurde nach einem aktiven Rennen Zwölfte – herzlichen Glückwunsch!
Bruno hatte Pech, touchierte einen Bordstein und musste mit Defekt aussteigen. Auch bei den Masters IV war internationale Klasse am Start und es siegte ein Niederländer. Unsere Amateure fuhren in der ABC-Klasse und waren leider chancelos.
Jörg attackiert, die anderen leiden. (Danke an Peter Bock für das Foto!)Für die Masters 2 und 3 ging es, wie oben erwähnt, um gute Platzierungen bei diesem prestigeträchtigen Rennen. Silvio, Jörg und Frank O. vertraten die RCB-Farben. Und die Blauen waren oft vorne zu sehen. Jörg versuchte einem Massensprint aus dem Weg zu gehen und attackierte mehrfach erfolglos, getreu dem Motto ‚lieber vorne sterben als hinten nichts erben‘. Drei Fahrer konnten sich aus dem Hauptfeld lösen und beim Sprint um Platz 4 hielten die Beiden voll rein. Jörg wurde eingebaut und konnte nicht voll durchziehen, Frank platzierte sich direkt unter den Topfahrern und wurde Siebter, Jörg landete auf Platz 12!
Eine Frau und zwei Mann unter den ersten Fünfzehn am Eigelstein – für unsere Truppe ein sehr schönes Ergebnis gegen Ende einer langen Saison!