Helmut, Thomas und ich haben am Wochenende die Vorbereitung der BARMER Charity Tour 2017 um einen großen Schritt voran gebracht. Es gab einiges zu checken:

  • Erkundung der Strecke: z.B. ist es die perfekte Streckenführung mit landschaftlichen interessanten Passagen, gibt es Baustellen auf der Strecke, wo können wir eine Biopause einlegen oder ist die Streckenführung für die Gruppe gut?
  • Abstimmungen mit den Bürgermeistern/Ansprechpartnern vor Ort: Wer ist wo vor Ort, wo kann man das Pressefoto machen, wie können wir die Presse aktivieren? Wo gibt es Verpflegung zu bekommen? etc.
  • Abstimmung mit dem Hotel: Abstellmöglichkeit für die Räder, Zimmeraufteilunge/einfacher Check-in oder die Buffetauswahl etc.

Zusammenfassend können wir berichten:

  • Die Streckenführung geht durch tolle Landschaften – mit herrlichen Ausblicken.
  • Wir werden in unterschiedlichsten Pausenorten halt machen – von Schloß Sayn, über das kleine beschaulichen Örtchen Rehe oder das mittelalterliche Städtchen Hachenburg bzw. Wetzlar bis zum jungen Eitorf.
  • Das Hotel ist ein gutes 4-Sterne-Haus mit einem kleinen Pool – also Badesachen nicht vergessen.
  • Wetzlar ist ein schönes mittelalterliches Städtchen, in dem wir sicherlich abends einen netten Laden finden werden, um den Tag ausklingen zu lassen.
  • Es wird vor allem auf dem Rückweg eine Tour mit einigen HM (85 km / 1300 HM), aber die letzten 60km bis ins Ziel sind  dann flach – in den nächsten 2 Monaten also noch einige HM trainieren.

Hinweg: Bonn – Wetzlar

Rückweg: Wetzlar – Bonn

 

Wir freuen uns schon jetzt auf das gemeinsame Erlebnis mit Euch.

Hier ein paar Eindrücke von unterwegs (die Schilder haben uns für die 7. Charity-Tour auf dem richtigen Weg geführt):