Frank in ActionAm heutigen Sonntag mussten die Senioren Frank und Ulrich früh raus. Start in Trierweiler bei Trier war bereits um 10 Uhr. Frank fuhr das Rennen der Senioren 3 und Ulrich der Senioren 2. Der Kurs war anspruchsvoll mit starkem Wind und rund 30 Höhenmetern pro 1,9 km lange Runde. Beide zeigten sich aktiv, konnten aber jeweils in die entscheidende Attacke ihres Rennens nicht eingreifen. Frank wurde wie am Vorwochende Fünfter und Ulrich wurde Zehnter.

David vor seinem Sturz im Feld (Foto von Holgers Radsportphotos auf Facebook)Dier Amateure starteten erst um 14:30 Uhr. Julian H. und David nahmen die lange Anfahrt auf sich. Julian zeigte eine bessere Leistung als in Herford, musste aber irgendwann dem hohen Tempo Tribut zollen. David hielt gut mit, hatte aber großes Pech. Ein anderer Fahrer räumte ihn durch eine Unaufmerksamkeit ab und David stürzte. Glücklicherweise landete er nicht an einem Hindernis, sondern im weichen Matsch am Strassenrand. Unverletzt, aber stocksauer musste er danach das Rennen beenden.

Der nächste Einsatz steht in zwei Wochen bei ‚Rund in Merken‘ in der Nähe von Düren an. Dann werden auch weitere RCBler in die Saison einsteigen und den Asphalt glühen lassen! 😉