Ein Bericht mit viel Spaß: Bei windigem Wetter starteten die RCB Newcomer Andreas und Christian unterstützt durch den RSC-Refrather Routienier Ulrich in der 10 Uhr Startgruppe. Bereits nach 20 der 112 km war jedem klar, dass hier jeder auf Sieg fährt, obwohl es eine RTF ist! Nach 30 km war nur noch eine 4-köpfige Gruppe an der Spitze übrig, in der der RCB mit Andreas und Christian vertreten war. In den restlichen km gab es reichlich Ausreißversuche sowie vorzeitiges Abfahren an den Kontrollstellen, die aber durch die Gruppe vereitelt werden konnten. Somit kam es zum Zieleinlauf der 4er Gruppe. Auf den Schlußsprint wurde, nach Absprache innerhalb des RCB-Teams, aus sportlichen Gründen verzichtet, da es dem Kollegen des RSC Refrath, nicht mehr zuzumuten war. Im Ziel wurde der gemeinsame Sieg gefeiert und mit Bild belegt.

PS. Der fehlende 4. Mann der Gruppe wurde im Sauerstoffzelt vermutet und stand für das Foto nicht mehr zur Verfügung ;-).

v.l.n.r.: Andreas, Christian, Ulrich (RSC-Refrath)