Gruppenbild

Wie jedes Jahr im Frühjahr haben wir auch dieses Jahr unseren Klassiker „Radwochenende“ aufgelegt. Dieses Jahr ging es ins sehenswerte Monschau in der Eifel. Das Hotel war gebucht, der Gepäckservice organisiert und die Strecken geplant.

Am Samstag den 4. Mai ging es dann am Vormittag vom Campus los. Anfangs in einer großen Gruppe von 24 Teilnehmern, die sich dann nach der flachen Etappe kurz vor Euskirchen in eine Gruppe 1 und Gruppe 2/3 teilte. Gruppe 1 fuhr weiter über Heimbach, die nördliche Umrundung des Rurstausees über Schmidt (wo eine Pause eingelegt wurde) nach Monschau: Hin Gr 1.

Gruppe 2/3 fuhr in südlicher Umrundung um den Rurstausee eine „Hammer“-Steigung bei Hammer nach Monschau Hin Gr 2.

Am Nachmittag kamen wir im pittoresken Monschau an. Im Hotel wurde zur Entspannung gesaunt oder geschwommen – einige besuchten den Ort und deckten sich mit Senf oder Kaffee ein. Das Fahrrad übernachtete mit im Zimmer. Nach einem reichhaltigen und leckeren Abendessen sind einige noch zu einem Spaziergang und einem „Schlummertrunk“ in den Ort aufgebrochen.

Am nächsten Morgen ging es dann voller Elan an die Heimfahrt. Es gab wieder zwei Gruppen – Gruppe 1/2 und 3. Die Gruppe 1/2 fuhr die südliche Umrundung des Rurstausees Rück Gr 1 , Gruppe 3 fuhr in einem größeren Bogen auch die südliche Umrundung um den Rurstaussee Rück Gr 2.

Gemeinsam haben wir dann eine Pause bei einem ordentlichen Stück Kuchen im „Café in der Scheune“ in Hilberath gemacht und uns für die letzte Etappe gestärkt haben. Die letzte Etappe zum Campus radelten wir dann gemeinsam.

Weitere Bilder findet Ihr unter „Bilder+Video“