Benedikt auf Platz 2 (Foto von Holgers Radsportfotos – Danke!)

Bereits am 27. Septmber fand in unserem Nachbarort das Radrennen ‚Rund in Spich‘ als letztes Strassenradrennen in dieser Saison statt. Der Gastgeber RV Blitz Spich hatte einen großen Aufwand betrieben, die notwendigen Regularien einzuhalten.

Gregor auf Platz 3

Der RCB war natürlich am Start. Den Anfang machten die RCB-Jugend. In der U15 Juniorenklasse fuhr Gregor Schute für den RCB auf einen sehr tollen 3. Platz in der Bezirksmeisterschaft. Der Sprung auf das Treppchen rundete eine sehr starke Leistung während des Rennens ab. Dort kam er auf Platz 11 mit dem Hauptfeld im Ziel.
Auch Enrique Küpper-Mallorca war für die RCB-Jugend in Spich am Start. Es wurde vom Start weg gesprintet und ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Enrique unser U13 Fahrer verlor dadurch den Anschluss ans Hauptfeld, konnte aber mit eine guten Verfolgergruppe das Rennen beenden.

Bei den Senioren 2 fuhr Enriques Vater mit. Seine erste Saison als Wiedereinsteiger verlief sehr gut und er landete nach einem harten Rennen auf einem guten elften Platz. Bei den Senioren 3 gab es ebenfalls einen elften Platz durch Andrea Caponera.

Moritz führt das Feld an (Foto von Holgers Radsportfotos – Danke!)

Bei den Amateuren waren Max Koblitz, Moritz Dehnert und Benedikt Beck am Start. Moritz und vor Allem Benedikt fuhren ein aktives Rennen. Benedikt dominierte zusammen mit einem Fahrer aus Büttgen das gesamte Peloton. Die Beiden sammelten bei dem als Kriterium ausgetragenen Rennen die meisten Punkte und überunndeten das gesamte Feld. Erst in der Schlußwertung wurde das Rennen entschieden und Benedikt landete knapp geschlagen auf dem zweiten Platz! Moritz erkänpfte sich den 13. Platz.

Jörg stürzt unglücklich

Jörg Winzen fuhr bereits einen Tag vor dem Rennen in Spich ein Rennen in Leipzig ‚Rund in Höhenheida‘. Dort wurde er Zehnter. Jörg war in dieser kurzen Strassensaison unser fleißigster Fahrer und erreicht bei 5 Einsätzen 4 Top Ten Platzierungen. Es wäre sicher noch eine weitere dazu gekommen, aber leider rutschte er am Tag darauf in Torgau beim Heidecup aus dem Pedal und stürzte. Glücklicherweise verhinderte der Helm Schlimmeres und er kam mit schweren Prellungen und Abschürfungen davon.

Rebecca beim Bundesliga-Cross

Die ersten zwei Rennen der Cyclocross Bundesliga fanden am 3. und 4.10. in Bad Salzdetfurth statt – Eindrücke vom Samtsagsrennen auf Facebook: https://www.facebook.com/BOPbadsalzdetfurth/videos/1167327580336158 und in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/ndr/video/sportclub/erster-bundesliga-renntag-im-cyclocross/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS8yODU0YWIzMi05MmE4LTRlMTctOGMxZC1mYWU4OWRiZDdhMGE/. In einem Bikepark ist dort ein legendärer und schwerer Kurs angelegt worden, der dem Bundesligaauftakt alle Ehre macht. Herwig Barthes startete in der Hobbyklasse mit dem MTB und staunte nicht schlecht über den anspruchsvollen Kurs und das Niveau der Cyclocrosser. Er fuhr am Samstag auf den 19. Platz – am Sonntag gab es kein Hobbyrennen.

Herwig an der Mauer von Salzdetfurth 😉

2 RCBler mit Lizenz fuhren die Bundesligarennen. Moritz Dehnert erkämpfte sch bei den Amateuren am Samstag einen 26. Platz und am Sonntag wurde er 23. Rebecca Fondermann startete nach ihrem Sieg beim MTB Marathon in Daun mit guter Form und belegte sowohl am Samstag als auch am Sonntag den 27. Platz.

Moritz in Bad Salzdetfurth – Bundesliga Cyclocross!

Herzlichen Glückwunsch an alle Starter und großen Dank an die Veranstalter!