Es gibt nicht nur nicht nur die klassischen Radtrainings, sondern auch ausgleichende Aktiviäten: Yoga und Autogenes Training.

Guido H. bietet seit Mitte Januar jeden Montag eine Session mit ca. einstündiger Dauer an, die auch direkt einen einen festen Stamm an Freundinnen und Freunde gefunden hat.

Im Autogenen Training wird die Aufmerksamkeit auf die eigenen Körperempfindungen gelenkt, weg von den Alltagsgedanken. Unter Anleitung und unter Zuhilfenahme von verschiedenen Formeln erlebt der Übende verschiedene Entspannungsempfindungen wie Schwere, Wärme, gleichmäßige Atmung, ruhiger Herzschlag, einen angenehm warmen Bauch und eine Kühle auf der Stirn!

Nach dieser Anleitung (Kurs über 8 Einheiten a 90 min.), ist es Dir möglich dieses Autogene Training Selbstständig durchzuführen!

Hier sind einige Indikationen, wann Autogenes Training eine wirksamsame Unterstützung bietet:

  • als allgemeine Gesundheitsfürsorge
  • bei körperlichen und psychischen Beschwerden
  • Nervosität und innerer Anspannung
  • zum Abbau von psychosomatischen Störungen
  • Schmerzbelastungen
  • Speziell im Sport: Ausnutzung und Optimierung von Erholungs- und Ruhepausen!

Guido wird ab dem 9. März bis 20. April einen weiteren Kurs mit 7 Einheiten für maximal 6 Personen anbieten. Der Kurs baut aufeinander auf, daher wäre es ratsam, alle 7 Einheiten zu absolvieren, so kann man den optimalen Nutzen aus diesem Kurs für sich ziehen! Auch Quereinsteiger sind herzlich willkommen.

Darüber hinaus bietet er im Rahmen seines Angebotes „House of Energetics“ noch weitere entspannende und erholsame Übungen und Maßnahmen für Körper, Geist und Seele an – unter anderem Reiki, Akupressur, Stressmanagement, Sportlercoaching.

Den Kontakt stellen wir gerne her – schreibt uns eine mail an info@radtreffcampus.de