Julius gewann das MTB-Renen am Rursee, hier sein Bericht: Am vergangenen Sonntag war ich am Start beim Rursee MTB Marathon. Für mich ging es mit über 300 anderen auf die Kurzstrecke, 40km mit knapp 1000 Höhenmetern. Direkt am ersten Anstieg setzten sich einige Fahrer uneinholbar ab. Längere Zeit fuhr ich in einer größeren Gruppe hinter den Führenden. Im unteren Teil des dritten der vier Anstiege bin ich dann, geschuldet der großen Hitze, hinten rausgefallen. Den restlichen Weg fuhr ich dann größtenteils alleine ins Ziel. Am Ende hat es gereicht für Platz 31 von 293 Fahrern die im Ziel angekommen sind. In der Altersklasse wurde ich knapp erster, der zweite kam etwa eine Minute später zusammen mit Platz drei und vier ins Ziel.

Unsere MTBler sind in dieser Saison besonders stark. Beim MTB-Marathon in Rhens vor 3 Wochen wurde Frank K. bereits Fünfter bei den Senioren, Tobias wurde Dritter! Tobias, der ohne Lizenz für das Sebamed Bike Team startet, wurde dann eine Woche später beim TuS-OXen-Trail 2019 in Löhndorf Zweiter – leider gab es dort einen schweren Sturz und dadurch einen Rennabbruch mit einem etwas unglücklichen Endprint. Trotzdem ein schönes Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch an alle!

Ebenfalls gratulieren dürfen wir Frederik, der bei der Deutschen Meisterschaft in Cottbus einen 15 Platz hinter dem Sieger Maximilan Schachmann vom Team BORA-Hansgrohe erzielte. Unter den ganzen Top-Profis, die nun teilweise die Tour de France unter die Räder nehmen, wurde er bester Amateurrennfahrer!