Ulrich auf Platz 1 in Warendorf
Jörg wird Vierter!

Beim Kriterium ‚3. Warendorfer Karree‚ konnte Ulrich am Samstag den ersten Saisonsieg für den RCB auf der Strasse einfahren. Auf einem 1,2 km langen Rundkurs, der auf regennasser Fahrbahn mit einer Kopfsteinpflasterpassage 38 mal zu befahren war, zeigten er und Jörg W. ein starkes Rennen bei den Senioren 2. Jörg punktete regelmäßig. Ulrich gewann 4 von 6 Wertungssprints, davon einen nach einem Alleingang über 3 Runden, die anderen aus dem geschlossenen Feld. Jörg wurde knapp geschlagen mit gleicher Punktzahl wie Platz 3 Vierter! Bereits zuvor gab es sehr gute Platzierungen von Thomas bei den Senioren 3 mit Platz 9 und Melanie bei den Frauen mit Platz 7. Melanie schaffte also ihre erste Top Ten-Platzierung! Auf Platz 2 kam bei den Frauen die Nationalmannschafts- und Profifahrerin Charlotte Becker.

Thomas in Hamm!

Am Sonntag traf sie dann wieder auf Charlotte Becker, dieses Mal beim Rundstreckenrennen ‚Rund in Hamm‘. Becker siegte dieses Mal und Melanie kam auf einen guten 14. Platz. Bei den Senioren fuhren Thomas und Jörg G., der nach Verletzungspause seinen Saisoneinstand gab. Thomas fuhr wieder stark und erreichte zum zweiten Mal an einem Wochenende einen neunten Platz.

Philipp auf Platz 2 in Trier!

Im schönen Trier beim ‚Großer Preis der Stadt Trier powered by SWT‘ fuhren bei den Amateuren unser ‚Halb-Trierer‘ Markus und Philipp mit. Auch hier regnete es, es war nass und es gab ca. 80 % Kopfsteinpflaster auf der schwierig zu fahrenden Runde. Philipp kam damit super zurecht und fuhr megastark. In seinem dritten Saisonrennen holte er sein drittes Top Ten Ergebnis. Er gewann den Sprint eines 8-köpfigen ‚Hauptfeldes‘ von vorne und wurde hervorragender Zweiter! Markus schied mit Defekt kurz vor dem Ziel aus – gewann aber als 500. Follower der Facebookseite von Schwalbe Trier eine Flache Sekt :-). Jörg W. fuhr bei den Senioren und wurde trotz Defektes und daher mit nur einem Gang fahrend starker Siebter.

Beim Strassenrennen Tour d’Energie in Göttingen fuhren Moritz und Lars. Das Rennen ging über 100 km durch das Weserbergland und gehört zum German Cycling Cup. Lars wurde 79. insgesamt und Neunzehnter in seiner Altersklasse und Moritz finishte auf Platz 52 insgesamt, was für Platz 27 in der Altersklasse reichte.

Was für ein erfolgreiches Wochenende – herzlichen Glückwunsch an das Team!