Melanie in Ahrweiler

Fangen wir in Rheinland-Pfalz an. Beim Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler waren 7 RCBler am Start. Den Anfang machten die Senioren Thomas und Ulrich. Nach einem sehr taktischen Renverlauf kam es zum Massensprint. Thomas wurde Elfter und Ulrich Zwölfter.

Auf dem 1,2 km langen Dreieckskurs fuhren als nächstes die Frauen. Hier verpasste Melanie die Top Ten nur knapp und wurde ebenfalls Elfte.

Benedikt und Philipp - Foto von James Kuck!

Im Rennen der Amateure konnte sich ein Fahrer absetzen und das Feld überrunden. Dahinter kam es zu einem geschlossenen Sprintfinale. Philipp setzte sich wieder sehr stark in Szene und wurde Siebter, damit ist der Aufstieg in die Eliteklasse sicher! Herzlichen Glückwunsch!!! Benedikt fuhr sein drittes Rennen und verbesserte sich nochmals. Er landete kurz hinter Philipp auf Rang zehn, auch er hat noch Aufstiegschancen.

Julius in Ahrweiler - Foto von James Kuck!

Im selben Rennen startete unser Junior Julius zu seinem ersten Rennen. Denkbar hart, gleich mit den alten Hasen beim hohen Tempo fahren zu müssen. Er hielt sich sehr gut und kämpfte wacker um den Anschluß, wurde letztlich abgehängt. Im Zielbereich gab es dann aufmunternde Worte von Sky Profi Christian Knees, der sich gerade auf seinen Einsatz im Eliterennen vorbereitete.

Im Eliterennen waren neben Christian auch die World Tour Profis Nils Politt und Max Walscheid am Start – und unser Elitefahrer Moritz! Es gewann Max vor Nils und Christian, Moritz gab alles, konnte aber nicht in den Kampf um die Platzierungen eingreifen.

Thomas und Ulrich - Foto von James Kuck!

Im hessischen Hochheim war am Montag Jörg unterwegs. Er fuhr ein Kriterium in der Seniorenklasse mit dem schönen Namen: „Preis der Wein und Sektstadt Hochheim am Main – Rund um den Weiher“ Am Ostermontag dreht sich beim Radsport scheinbar alles um den Wein … Jörg sprintete eifrig mit und wurde Elfter.

Ein Wochenende zuvor war ein Doppelrenntag im Münsterland. Am Samstag fuhren Thomas, Andreas, Jörg und Melanie in Emsdetten – obwohl Schneeregen angesagt war, glücklicherweise blieb es trocken. Thomas wurde bei den Senioren Siebter, Jörg landete auf Platz 10 und Melanie auf Platz 14 bei den Frauen. Am Sonntag in Steinfurt lief es nicht ganz so gut. Thomas hatte Platten, Jörg wurde Zwanzigster. Moritz konnte in der Elite das schwere, hügelige Rennen im Feld beenden.