Moritz in der Eifel - Foto von Holger's Radsport-Fotos auf Flickr

Am vergangenen Sonntag waren die RCB-Renner bei zwei ‚Klassikern‘ unterwegs. Die Bergfahrerfraktion fuhr den Eifelklassiker ‚Rund um Düren‘, die Sprinterfraktion fuhr nach Duisburg Walsum zum Ruhrpott-Klassiker am Franz-Lenze-Platz. Ein dritte Fraktion muss weiterhin aussetzen – gute Besserung an unsere Krankenstation!

Jakob in der Eifel bei seinem ersten Rennen für den RCB - Foto von Holger's Radsport-Fotos auf Flickr

In der Eifel fuhren Moritz in der Eliteklasse, sowie Jakob in seinem ersten Rennen, Lars und Philipp bei den Amateuren. Der Kurs hat es in sich und forderte seinen Tribut. Moritz kam in der Eliteklasse mit dem Hauptfeld ins Ziel – eine starke Leistung!

Ein bisschen einfacher, aber trotzdem richtig hart war das Rennen in Duisburg. Amateure und Senioren starteten gemeinsam, die Amateure über 55 km und die Senioren über 44 km. Der 1,1 km lange Rundkurs um besagten Platz wurde von Beginn an mit hohem Tempo gefahren. In den ersten 15 Kilometern bei einem 45er Schnitt zerriß das Feld in 2 Teile. Vorne 19 Fahrer mit Benedikt und Ulrich, hinten Jörg, Andrea und David. Die vordere Gruppe zerteilte sich noch einmal, die Bonner schafften es leider nicht ganz nach vorne. Ulrich verlor den Sprint um Platz 3 bei den Senioren nur knapp und wurde Vierter, Jörg sprintete stark im Hauptfeld und wurde Neunter, Andrea Elfter – jeweils bei den Senioren. Benedikt wurde in seinem zweiten Rennen Zwölfter und sammelte einen Punkt in der Amateurrangliste. Nach Philipp unser zweiter Amateur in der Rangliste mit der Möglichkeit Ende Mai in die Eliteklasse aufzusteigen und Moritz dort zu unterstützen.