Moritz siegt in Düren - Foto von Andreas Schröder - DANKE!Bei der 45. Auflage des traditionsreichen Rennen ‚Rund in Düren‘ räumte unser Amateurfahrer Moritz alles ab! Er dominierte das Rennen, überrundete alle, die meisten Teilnehmer sogar zweimal, holte sich eine Unmenge an Sach- und Geldprämien und siegte am Ende absolut verdient und überlegen! Damit stieg Moritz in die zweite deutsche Radsportliga – die Amateurklasse B – auf! Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls am Start standen Philipp für das Amateurrennen und Ulrich für das Seniorenrennen (Ü40). Wobei leider weniger Teilnehmer als gemeldet am Start standen. Die Bedingungen auf den verschieden rutschigen Untergründen in der Dürener Innenstadt waren bei Regen derart anspruchsvoll, dass angereiste Fahrer sich aus Vorsicht gar nicht an den Start stellten. Moritz legte gleich voll los und fuhr wie auf Schienen auf der gesamten 900 Meter langen, mit 6 Kurven versehenen Runde, die 67 mal zu meistern war. Niemand konnte sein Hinterrad lange halten. Philipp und vor allem Ulrich kamen damit nicht so gut zurecht. Am Ende belegte Philipp den neunten Platz und Ulrich wurde Siebter bei den Senioren.

Das Hauptrennen gewann kein geringerer als Christian Knees vom Team Sky vor Nikias Arndt (Team Sunweb) und Giro-Etappensieger Roger Kluge (Team Mitchelton Scott), Vierter wurde Deutschlands ältester A-Klasse-Amateur Peter Büsch in seinem Abschiedsrennen. Ein großartiges Event!!

Moritz auf dem glatten Pflaster in der Dürener Fußgängerzone - Foto von Peter Bock - Danke!    Ulrich meistert eine Kurve mit gleich ZWEI nassen Zebrastreifen - Foto von Peter Bock - Danke!Philipp in Düren - Foto von Peter Bock - Danke!