Die Radsport-Weltelite war schon seit ein paar Tagen in den Bonner Luxuhotels untergebracht und es kam dann doch etwas Hype auf in der Bonner Radsportszene. Am Donnerstag fuhr dann endlich die Deutschlandtour in Koblenz los und das erste Ziel war der Bonner Hofgarten.

Neben den absoluten Topstars Tom Dumoulin und vor allem TdF-Sieger Geraint Thomas kämpfte die gesamte deutsche Sprintprominenz um den Sieg. Mit einem Heimsieg klappte es dann bekanntermaßen nicht ganz.

Auch der RCB war bei der Deutschlandtour dabei. Der Veranstalter bot allen lokalen Radsportvereinen an den Etappenorten die Möglichkeit, sich im Zielbereich auf der D-Tour-EXPO vorzustellen. Eine super Idee und der RCB machte etwas daraus.

Die ganze RCB-Vielfalt wurde gezeigt: geguidete Ausfahrten, Einsteigerguppe, RTF, Charity Tour, Jugend, Rennteam. An den Bier- und Stehtischen konnte man es sich bei Kaffee oder Fassbrause gemütlich machen und zunächst die RCB-Trailer und später die Liveübertragung auf den 2 Monitoren anschauen. Das Angebot wurde gut angenommen und insbesondere kurz vor der Zieleinfahrt war es schön voll am RCB-Stand.

Den ganzen Tag über kam Prominenz vorbei: Tour de France-Teufel Didi Senft, Präsidiumsmitglieder, Kommissionsleiter und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des NRW-Radsportverbandes, unser Bezirksvorsitzender, der Organisationschef des Bonn Triathlon, lokale Prominenz und die lokale Presse. Auch unser Oberbürgermeister Ashok Sridharan mit Sportamtsleiter Stefan Günther kamen an unseren Stand und interessierten sich für unseren Verein.

Radsportsuperstar Erik Zabel ließ sich ebenfalls nicht zweimal bitten und besuchte den RCB Stand. Da war dann ein paar Minuten Ausnahmestimmung. Unser Trainer Thomas hatte diesen Coup eingefädelt. Für die Standcrew und viele Besucher war das definitiv das EXPO-Highlight des Tages!

Drei Berichte in der Bonner Rundschau, u.a. mit Erwähnung des RCBs: Online und Print