Am vergangenen Sonntag sind ein recht große Gruppe RCB’ler mit Elke, Michael O., Ralph Schn.,Julian, Stefan, Christian K., Lutz und Thomas K. in Hamburg die EuroEyes Cyclassics gefahren.

Es war eine tolle Veranstaltung mit über 15.000 TeilnehmerInnen und auch das Wetter spielte mit. Nachdem es morgens noch bewölkt und etwas frisch war, kam gegen 11 Uhr die Sonne zum Vorschein und es wurde richtig warm. Die zwei langen Touren führten dieses Mal zunächst in den Nordosten nach Schleswig Holstein und (leider) nicht mehr durch den Hamburger Hafen und in den Süden nach Niedersachsen. Danach ging es zurück in die Stadt und von dort für die TeilnehmerInnen auf der 160er Tour auf die im Nordwesten verlaufende bewährte 60er Strecke. Sowohl in der Stadt als auch außerhalb Hamburgs waren viele Zuschauer an der Strecke, die für Rennatmosphäre sorgten und uns anfeuerten. Gerade auf der 100er Strecke war mit den vielen engen Kurven und der teilweise schmalen Streckenführung bei der großen Teilnehmerzahl ständige Konzentration gefragt. Besonders schön sind die Streckenabschnitte bei Wedel und in Blankenese mit dem Blick auf die Elbe und die Hafenanlagen und der Endspurt bis zum Ziel in der Mönckebergstraße.

Hier eine Zusammenstellung der Ergebnisse:
100 km Strecke (108,9km):
Julian  – 2:54:32 Std. – Platz: 1.224 – Platz AK: 302
Elke – 3:17:17 Std. – Platz: 4.170 – Platz AK: 81
Michael O. -3:44:16 Std. – Platz 5.942 – Platz AK: 1.802
Stefan – 4:01:23 Std. – Platz 5.695 – Platz AK: 1.905

160 km Strecke (163,1km):
Ralph Schn. – 4:01:59 Std. – Platz: 243 – Platz AK: 45
Christian K. – 4:25:21 Std. – Platz: 764 – Platz AK: 267
Lutz – 4:31:24 Std. – Platz: 898 – Platz AK: 292
Thomas K. – 4:40:27 Std. – Platz: 1.063 – Platz AK: 352

Auf der 100er Strecke waren nach Veranstalterangaben 7.500 Radsportler unterwegs, auf der 160er Strecke 2.400 sowie auf der 60er Strecke 5.200.
Tolles Ergebnis – Gratulation.