Um Haaresbreite hätte es zum Sieg gereicht - Jörg rechts außen im Sprint! (Foto von Ronny Wormgoor - Danke!))… wieder ein super Wochenende für den RCB!
Heute fangen wir mit dem Rennteam an. Den Vogel abgeschossen hat Jörg, der am Sonntag in Exel in den Niederlanden bei der Goossens Wielerronde in der Masters 3 Wertung im Massensprint auf den zweiten Platz fuhr – Gefeliciteerd!
Frank O fährt gleich zweimal in die Top Ten. Beim Steinfurter Abendrennen am Samtag wird er Achter und beim Großen Preis der Niederrheinischen Sparkasse in Dinslaken wird er Fünfter! Der Schritt auf’s Podium ist nicht mehr groß, weiter so!
Beim 19. Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon waren am Sonntag ebenfalls RCBler am Start und machten die Trails rund um das schöne Örtchen Rhens unsicher. Frank K wählte die Kurzdistanz, die über 38 km und 1.200 hm und wurde Sechster bei den Senioren 2. In der gleichen Altersklasse fuhr Ulrich die Mitteldistanz von 50 km und 1.500 hm und wurde Achter.
Einen Podiumsplatz erreichte unser Hoffentlich-Bald-Mitglied Jakob in Rhens. Ihn kennen die RCBler aus seinen Gruppe 3-Teilnahmen am Donnerstag . Er fuhr auf der Mitteldistanz in der Klasse U19 und fuhr souverän auf den dritten Platz – und das, obwohl er mit seinen 16 Jahren noch zu den Jüngeren gehört – Herzlichen Glückwunsch!
Den dritten Podiumsplatz holten die RCBler bei der RTF in Buchholz. Aber bei welcher? Denn am 3.6. gab es zweimal RTF in Buchholz! Einmal die 26. Buchholzer Heidetour und dann die 28. Buchholzer Siebengebirgs RTF, wenn das mal kein Zufall war 😉 Wir waren auf jeden Fall im Siebengebirge am Start – unsere Home Zone. Unser Nachbarverein hatte wieder alles perfekt organisiert – Danke, es ist immer wieder ein Highlight in der RTF-Saison! Aber vielleicht fahren wir auch mal in die Lüneburger Heide zur Buchholzer RTF … 🙂 Dieses Jahr waren wir auf jeden Fall der Verein mit den zweitmeisten Teilnehmern.Überall RCB bei der ByBikeTour!Und dann waren ja auch noch RCBler zum Fritten Test nach Belgien gefahren. Die By Bike Tour vom RSC Sturmvogel Bonn führt von Bonn nach Eupen und wieder zurück nach Bonn. Der Mythos sagt, dass die Tour entstanden ist, als drei Bonner Radfahrer sonntags einfach mal zum Pommesessen nach Eupen gefahren sind. Das ist schon ein paar Jahre her und mittlerweile gehört auch diese Tour mit mittlerweile 600 Teilnehmern fest zum Bonner Radsportkalender. Danke an das Orga Team rund um Jörg Homann für die Pommestour! 🙂
NEHF – das Naaferberger Extreme Hillclimb Festival hatte unser RCBler Philipp im Alleingang und mit Unterstützung seiner Familie ausgedacht und umgesetzt. Sein Motto: Mit 30 Freunden zusammen Rennradfahren und dabei etwas für den guten Zweck sammeln. Theresa, Florian und Ulrich vom RCB wurden eingeladen und standen am Start mit Teilnehmern aus Halbeuropa. Von Donnerstag bis Samstag gab es 3 Etappen mit Start und Ziel am Naaferberg in Lohmar zu bewältigen – inspiriert vom Peak Break Race in den Alpen hatte Phillip Strecken mit insgesamt rund 450 km und laut GPsies 6.000 hm ins Bergische Land und den Westerwald gezimmert. Seine Familie und Freunde halfen bei der Ausrichtung mit, feuerten die Teilnehmer an, kredenzten Pasta, Kuchen und Bratwurst en masse. Philipp hatte an alles gedacht, eine Hüpfburg für die Kinder, ein Festzelt für die Großen, Toilettenwagen, Duschmöglichkeiten und auch eine Radwaschstation waren vorbereitet. Die Teilnehmer und die Helfer hatten richtig Spaß! Aber es war auch knallhart, denn die Fahrten wurden unter Einhaltung der STVO im Renntempo abgehalten. Und die Höhenmeter zwickten richtig in der Wade. Die Teilnehmer waren sich einig, dass 2.000 Höhenmeter in unserer Region mehr schmerzen als in den Alpen. Bei allen Etappen war Florian, der mittlerweile für das Team Strassacker Rennen fährt, der tonangebende Fahrer und gewann die Gesamtwertung. Theresa lag trotz eines sehr schmerzhaften Sturzes am zweiten Tag bei den Frauen vorne. Der Spendenerlös wird dem Siegburger Verein ‚Leben mit Krebs‘ überreicht.
Ein tolles Event, ein ganz neuer Rahmen, alle Teilnehmer hoffen auf eine Wiederholung! 🙂
Am nächsten Wochenende folgen dann die nächsten Highlights in unserer Region: 102. Rund um Köln und der 28. SWB Energie und Wasser Bonn Triathlon. Wer bei Radsport und Triathlon zuschauen will, geht am Samstagnachmittag zum Amateurrennen im Kölner Rheinauhafen und am Sonntag zum Bonn Triathlon! Am Sonntag ist natürlich dann das eigentliche Rund um Köln mit Profi- und Jedermannrennen.
Der RCB ist auf jeden Fall bei allen Events zahlreich vertreten!