Eine von 7 Kurven auf 1,3 km bei Rund in Fischeln!An den letzten drei Wochenende waren unsere Rennfahrerinnen und Rennfahrer fleißig und nahmen weite Fahrten zu ihren Wettkämpfen auf sich.

Bei der ersten Etappe der Vivawest Ruhrpott Tour 2018 in Duisburg-Walsum waren am 8. April im Rennen der Elite C unsere Neoamateure Moritz, Jan und Lars sowie die beiden alten Hasen David und Frank am Start. Auf dem 1,1 km langen Rundkurs wurden insgesamt 60 Runden mit einem 44er Schnitt gefahren. 9 Fahrer hatten sich abgesetzt und im Sprint des stark ausgedünnten Hauptfeldes fuhr Oldie Frank auf einen hervorragenden 18. Platz gegen die teilweise 30 Jahre jüngeren Konkurrenten. Moritz belegte in seinem dritten Rennen einen starken 26. Platz

.David in Duisburg (Foto von Peter Bock - Danke)    Moritz in Duisburg (Foto von Peter Bock - Danke)    Frank in Fischeln (Foto von Peter Bock - Danke)    Frank und Jörg in Fischeln (Foto von Peter Bock - Danke)   Unser Kämpfer Andi ist wohl zu dicht aufgefahren und hat in Steinfurt ordentlich Dreck abbekommen ;-)  Philipp in Fischeln (Danke an Holgers Radsportfotos für das Foto)

Am 15.04. stand dann das Rennen 17. Rund in Steinfurt auf dem Programm. Den weiten Weg ins Münsterland nahmen unsere Senioren Andreas, Frank und Jörg auf sich. Der gut 9 km lange Strassenkurs ist für einen unangenehmen Anstieg und die Vollgas-Bergab-Zielkurve bekannt. In diesem Jahr jedoch kamen noch regennasse Strassen dazu. Frank und Jörg verpassten die Spitzengruppe, aus der der Sieger hervorging. Im Zielsprint zeigten beide ihre Klasse und so wurde Jörg insgesamt Zehnter und Frank Dreizehnter in diesem stark besetzten Rennen.RCB Frauenpower - schnell und gut drauf!In Krefeld fand am vergangenen Sonntag die 42. Auflage von Rund in Fischeln statt. Also ein echter niederrheinischer Klassiker, der weit über die Landesgrenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt ist. Unsere Senioren machten für den RCB den Auftakt. Ulrich, Jörg, Frank und Thomas standen am Start des 1,3 km langen, mit 7! Kurven versehen ‚Rund’kurses. Jörg, Frank und Thomas fuhren ein sehr aktives Rennen, am Ende kam es zu einem Massensprint. Thomas wurde hervorragender Neunter und Frank folgte ihm direkt auf Platz 10! Jörg erwischte kein gutes Hinterrad und rollte mit dem Feld ins Ziel. In der Eliteklasse C gab unser Neuzugang Philipp seine Premiere. Er kommt vom RuMC Sturm Hombruch und ist ein erfahrener Amateur. In Fischeln fuhr er in dem wieder sehr schnellen Rennen solide im Peloton mit. In den Massensprint nach 63 km und lediglich 1 Stunde und 24 Minuten konnte er nicht eingreifen und kam mit dem Feld ins Ziel. Und dann waren unsere Frauen Melanie und Constanze an der Reihe. In dem mit 30 Frauen wieder gut besetzten Rennen über 46 km konnten sie sich gut behaupten und fuhren das Rennen durch.

KuK beim Sponsor :-)Am vergangenen Samstag gab es Kaffee und Kuchen nach einer kleinen gemeinsamen Ausfahrt beim Sponsor Frank Oxenfart Bäder + Wärme – stilecht zwischen allerfeinster Keramik und 1a Sanitärzubehör! Danke für die nette Geste an Frank. Hierbei wurde die neue Teamkleidung verteilt. Die offizielle Präsentation wird es beim Sponsorentreffen geben, dass gerade für den Mai geplant wird.

Am Donnerstag drücken wir erstmal Norman die Daumen. Und am kommenden langen Wochenende werden unsere RCB-Farben nicht nur auf den zahlreichen RTFen und Radmarathons rund um Bonn auffallen, sondern auch bei Rennen in Warendorf, Hamm, Neuss, Hannover und bei ‚Rund um Düren‘ vertreten sein. Der RSV Düren richtet seinen Eifelklassiker bereits zum 85. Mal aus – eine Stippvisite z.B. am langen Anstieg von Brück nach Schmidt lohnt sich!