Archiv für September 2017

RCB Rennteam: 39. Rund an der Eigelsteintorburg – der kleine kölsche Klassiker!

Vorne Theresa im Hintergrund Bruno beim gemeinsamen Rennen der Masters IV und der Frauen! (Danke an Peter Bock für das Foto!) Nach Rund um Köln DAS Highlight für alle Radrennfahrer im Rheinland! Und für die Senioren die inoffizielle Deutsche Meisterschaft ;-)! Neben unseren RennfahrerInnen waren auch wieder die RCB Ultras als Supporter am Start – Danke für Eure Unterstützung!

Für den RCB standen Theresa und Bruno gemeinsam in einem Rennen am Start – Masters IV und Frauenklasse gingen zusammen auf die Strecke, wurden aber getrennt gewertet. Auf dem Highspeedkurs, der unter anderem über den Hansaring führt, wird hart gefahren. Die Frauen legten die 40 km in 57 Minuten zurück! In dem international besetzten Feld – auf Platz 1 und 2 landeten zwei niederländische Profifahrerinnen – behauptete sich Theresa in ihrer ersten Rennsaison bravourös, sie wurde nach einem aktiven Rennen Zwölfte – herzlichen Glückwunsch!
Bruno hatte Pech, touchierte einen Bordstein und musste mit Defekt aussteigen. Auch bei den Masters IV war internationale Klasse am Start und es siegte ein Niederländer. Unsere Amateure fuhren in der ABC-Klasse und waren leider chancelos.
Jörg attackiert, die anderen leiden. (Danke an Peter Bock für das Foto!)Für die Masters 2 und 3 ging es, wie oben erwähnt, um gute Platzierungen bei diesem prestigeträchtigen Rennen. Silvio, Jörg und Frank O. vertraten die RCB-Farben. Und die Blauen waren oft vorne zu sehen. Jörg versuchte einem Massensprint aus dem Weg zu gehen und attackierte mehrfach erfolglos, getreu dem Motto ‚lieber vorne sterben als hinten nichts erben‘. Drei Fahrer konnten sich aus dem Hauptfeld lösen und beim Sprint um Platz 4 hielten die Beiden voll rein. Jörg wurde eingebaut und konnte nicht voll durchziehen, Frank platzierte sich direkt unter den Topfahrern und wurde Siebter, Jörg landete auf Platz 12!
Eine Frau und zwei Mann unter den ersten Fünfzehn am Eigelstein – für unsere Truppe ein sehr schönes Ergebnis gegen Ende einer langen Saison!

RCB Rennteam: Jörg gewinnt in den Niederlanden!

Am letzten Wochenende waren unsere Rennfahrer nicht nur bei der Charity Tour dabei, sondern es wurden auch Wettkämpfe bestritten. Dabei gab es einen großartigen Erfolg für unseren jungen Verein: Jörg holte den ersten internationalen Sieg bei einem Lizenzrennen für den RCB!

Jörg ganz oben auf dem Podest - Foto von Lisette Derksen Wielerfoto's auf Facebook - bedankt! In Bemmel zwischen Arnheim und Nijmegen gelegen fuhr Jörg beim Wielerspektakel 2017 das über 60 km führende Rundstreckenrennen. Nach ungefähr der Hälfte der Distanz riß eine 10-köpfige Spitzengruppe aus, Jörg vorne dabei. Ab 10 Kilometer vor dem Ziel fingen die Mitfahrer an, zu attackieren und die Gruppe zu zerlegen. Jörg behielt die Nerven und es kam zu einem Endspurt um den Sieg, den er deutlich mit einer Radlänge Vorsprung gewann! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Theresa und Philipp vertraten den RCB beim POCO-Cup in Werne. An diesem Wochenende nicht ganz so erfolgreich wie am letzten. Philipp fuhr das Amateurrennen souveran zu Ende. Theresa platzierte sich beim Frauenrennen über 44km auf dem 14. Platz. Eine starke Leistung bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40,5 km/h! 🙂

BARMER Charity Tour 2017 – ein voller Erfolg und 20.000 € Spende an die DKMS

Es war wieder eine Super-Tour, es hat viel Spaß gemacht – das Wetter hat fast alle Facetten für uns bereit gehalten: Sonne, Wolken und zwischendurch sind wir mächtig naß geworden und es war echt kalt. Mit spontanen Spenden unterwegs konnten wir die 18.000 € gut aufstocken – am Ende aufgerundet – spendeten wir 20.000 € zugunsten der DMKS. Ein ganz herzliches Dankeschön an die Teilnehmer, Sponsoren, Unterstützer, BürgermeisterInnen, Helfer und Biker.

BARMER Charity Tour 2017: Briefing der Teilnehmer

3 Tage vor Start der BARMER Charity Tour 2017 wurden die Teilnehmer zur Tour gebrieft. Helmut und Thomas stellten dabei Strecke, Pausenorte, Hotel und alles vor, was für ein gute Gelingen der Tour wichtig ist. Zudem wurde der gut gefüllte Teilnehmerbeutel mit Tikot übergeben – vielen Dank an die Sponsoren.

     

Im Briefing-Termin überreichten uns Teilnehmer eine weitere Spende ihrer Tante, über die wir uns im besonderen gefreut haben:

RCB am Wochenende: Podium in Quadrath – Crossweingarten – RTF in Rheinbach

Jörh auf dem Podium in Quadrath!Nachdem wir am letzten Wochenende kurz mal mit den Podiumsplätzen ausgesetzt hatten ;-), fuhr unser Jörg im Masters 3-Rennen beim 42. Erftpokal von Quadrath am Sonntag auf den dritten Platz. Auf Platz eins und zwei waren der aktuell Führende und der aktuell Dritte der deutschen Seniorenrangliste – eine beeindruckende Leistung wieder mal 🙂
Das Rennen wurde zusammen mit den Frauen ausgetragen, Theresa stand leider erkältet am Strassenrand und musste zusehen. Nicht zuletzt durch die starke Leistung der amtierenden Deutschen Meisterin wurde das Feld zerlegt und knapp 10 Fahrer/Innen überrundeten das gesamte Peloton, mit dabei Jörg und Frank O. Als sich dann nochmal sechs Fahrer vom Feld absetzen konnten, die bereits eine Runde Vorsprung hatten, war Frank leider nicht dabei. Im Endspurt wurde Jörg nach 49 km Dritter und Frank Siebter! Silvio fuhr ebenfalls ein aktives Rennen, schaffte es aber nicht in die Gruppe des Tages und wurde 22.
Jörg stand damit zum 6. Mal in der laufenden Saison auf dem Treppchen und Frank liegt aktuell auf Platz 37 in der deutschen Seniorenrangliste!
Herzlichen Glückwunsch!!!

Philipp in Action - Foto von Holgers Radsportfoto bei Flickr!

 

David im Jedermannrennen - Foto von Martin Höller bei Facebook.

David entschied sich für einen Start beim Jedermannrennen und fuhr ebenfalls gut mit, versteuerte sich aber in der letzten Runde und konnte nicht mehr mitsprinten.

 

Besser erwischte es Philipp. Er startete im ABC-Amateurrennen und lieferte eine starke und kämpferische Leistung. Die 70 km wurden in einem 44er Schnitt zurückgelegt und er wurde in der separaten Wertung der C-Klasse Zwölfter! Eine sehr gute Leistung in seiner ersten Saison – herzlichen Glückwunsch!

 

 

Rolf beim Crossweingarten!

 

Crossweingarten

Bericht von Rolf: Ebenfalls am letzten Sonntag fand in der dritten Auflage das Crossrennen in Euskirchen-Kreuzweingarten statt. Als Premiere hat sich der Veranstalter eine Kombination von drei aufeinander folgenden Wettkämpfen, bestehend aus Einzelzeitfahren, 4er Sprint und Massenstart ausgedacht, die über ein Punktesystem zu einer Gesamtwertung führten.
Zugelassen waren CX und MTB, wobei ich leider der einzige RCB-Starter war. Beim EZF gingen es im Abstand von 30 Sekunden auf den einmal zu bewältigen 2 km Rundkurs, der erst als Singletrail durch den Wald und dann im Zick-Zack-Kurs über eine ungemähte und nasse Wiese führte, wobei auch ein Anhänger über Rampen zu überfahren war. Im Anschluss fuhren nach der Platzierung des vorangegangen Rennens, jeweils vier Starter wieder ein Rennen über eine Runde, hier konnte ich mich behaupten und meinen Lauf gewinnen. Dann folgte der Massenstart über 30 Minuten, wobei die Startaufstellung aus den beiden Vorrennen resultierte. Bedingt durch die Vorbelastung ging ich etwas verhalten an, was sich bei den für mich bedeutenden vier Runden auch auszahlte, da ich zum Ende noch einige Teilnehmer überholen konnte und mit einem zufriedenstellenden 21. Platz das Ziel erreichte.
Mein Resümee: Eine äußerst gelungene Veranstaltung bei familiärer Atmosphäre und bestem Wetter. Im kommenden Jahr hat sich der Ausrichter mehr vorgenommen und will ein Lizenzrennen, ggf. auch im NRW-Cup, durchführen, dann sind sicher mehr RCBler am Start.

 

 RTF, Café, Bier = RCB! ;-)
RTF in Rheinbach
Und dann war am Sonntag auch noch die RTF in Rheinbach – wieder sehr schön ausgerichtet vom RSC Rheinbach!
Geschätzte 30 RCBler hat der Autor unterwegs oder auf Bildern gesehen. Insgesamt waren ca. 500 RadlerInnen bei der RTF am Start. Die Stimmung war bei dem sonnigen, jedoch eher kühlen Wetter wie gewohnt sehr gut – im Ziel wurde sich dann bei Bratwurst, Bier, Kaffee und Kuchen rege über die Touren ausgetauscht 🙂

BARMER Charity Tour 2017: Vorbereitungen stehen – die Tour kann starten

… wir sehen uns zum Tour-Briefing, Mi 13. Sept. 2017, 19:00 in Dotty’s Sportsbar (ehemals Sträters Gastronomie), Christian-Miesen Strasse in Bonn.

BARMER Charity Tour 2017: „Startschuß“ für ein gutes Gelingen der Tour

Rund eine Woche vor dem eigentlichen Start der BARMER Charity Tour 2017 gaben uns die Sponsoren und Unterstützer den „Startschuß“ für ein gutes Gelingen der Tour.