Touren & Events

RCB-Wintertraining Teil 2 – Körpertraining / Ausgleich / Muskelentspannung

Das Winterprogramm Teil 2 „Körpertraining / Ausgleich / Muskelentspannung“ haben wir mit großem Interesse fortgesetzt – wir hatten vier Kurse mit guter Teilnehmerzahl. Physiotherapeutin Susanne Hörning führte uns durch das Training und zeigte uns Übungen zur Stärkung der am meisten beim Radfahren beanspruchten Muskelgruppen, deren Ausgleich, Dehnung und Massage. Im Anschluss erhielten alle Mitglieder ein Handout zum Nachlesen und zum weiteren Training – damit wir dann fit und gestärkt in die neue Saison starten können.

 

IMG_3102 IMG_3100 IMG_3094 IMG_3117

Winterprogramm: Vortrag Christian Knees & Sven Faber – voller Erfolg

Der erste Teil unseres mehrteiligen Winterprogramms war ein voller Erfolg.

Wir trafen uns in der Sträter’s Sportsbar Wasserland zur einen interessanten Abend: Christian Knees, Rad Profi im Team Sky hat aus seinem Sportler-Leben berichtet und viele Fragen beantwortet. Anschließend referierte Sven Faber vom TWZK über die Optimierung des Trainingsaufbaus.

12294888_10206357250428156_8849317989991108945_n

RCB Winterprogramm 1

Liebe RCB‘ler,

um die dunkle Jahreszeit zu überbrücken, haben wir für Euch ein Winterprogramm organisiert: Vorträge und Aktivität rund um das Radfahren

Los geht es mit zwei Vorträgen zum Radsport. Besonders freuen wir uns, dass wir den Radprofi Christian Knees vom Team Sky für unsere Vortragsreihe gewinnen konnten. Er wird Euch Fragen beantworten, die Ihr immer schon einmal einem Tour-de-France-Teilnehmer stellen wolltet.

1. Thema:        Aus dem Leben eines Profi-Radfahrers“; Christian KneesTeam Sky
2. Thema:        Trainingsaufbau/-optimierung“; Sven Faber, TWZK
Datum:            26. November 2015, 19:00 Uhr
Ort:                 Siehe Einladung

Zusage bis:     15. November 2015

Der nächste aktive Programmpunkt ist ein Workout: Körpertraining / Ausgleich / Muskelentspannung. Physiotherapeutin Susanne Hörning führt durch das Training und zeigt uns Übungen zur Stärkung der am meisten beim Radfahren beanspruchten Muskelgruppen, deren Ausgleich, Dehnung und Massage. Jeder ist gefordert: Sportsachen mitbringen – aktive Teilnahme!

Terminblocker: 21. oder 28. Januar 2016 (wir bieten aufgrund der Gruppengröße zwei Abende an)

Endspurt – die perfekte Vorbereitung für die kommende Rad-Saison – zwei Vorträge von Wissenschaftlern der Deutschen Sporthochschue Köln: „Sport und Ernährung“, „Trainingsaufbau mit Wattmessung“

Terminblocker:  3. März 2016

Bitte teilt Frank F. frank2@radtreffcampus.de Eure verbindliche Teilnahme für den 26. November 2015 mit.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und interessante Abende.

Mit sportlichen Grüßen – das RCB OrgaTeam

Fahrtechniktraining für Guides und Rennteam

Am gestrigen Sonntag hatten Guides und Rennteam die Gelegenheit an einem Fahrtechnikkurs auf dem Rennrad teilzunehmen – Kurventechnik und korrektes Kreiseln standen auf dem Stundenplan.

Fahrtechnik_2015Der Kurs wurde von Volker Neumann geleitet, der Trainer beim RSC Rheinbach ist. Er erläuterte jeweils ausführlich die theoretischen Grundlagen, die danach in praktischen Übungen umgesetzt wurden. Das Training war für alle sehr lehrreich und hat viel Spaß gemacht – Danke an Volker für seinen Einsatz!

 

Herbsttour 2015

Einige Impressionen der Herbst-Tour 2015

Herbsttour 2015  herbst Tour 2015 3Letzte Ausfahrt in SibirischSauerland... Traumhaftes Wetter auf dem Kahlen Asten. Man muss halt nur den Blick in die richtige Richtung drehen. Kuchenpause im Sauerland! Von wegen Regen. Was ein Wetterchen hier im Sauerland. Findet auch Rolf und posiert artig vor den Bruchhausener Steinen.

Tolle Berichterstattung über die Deutsche BKK Charity-Tour 2015 in der Presse

Bereits vor der Tour gab es einige Berichte über die anstehende Veranstaltung in der Lokalpresse, bei den Pausenorten brachten die Bürgermeister immer einige Journalisten zum Empfang mit. Das Interesse war groß – hier der Pressespiegel

Deutsche BKK Charity Tour 2015: erster Tag Spaß – zweiter Tag Regen

Nachdem bereits für den ersten Tag der Charity Tour Regen und Gewitter gemeldet wurde, dies jedoch nicht eintraf, erlebten wir bei bestem Radfahrwetter einen sehr schönen Tour-Tag mit tollen Erlebnissen. Dann kam der zweite Tag und leider brachte dieser dann den kräftigen Regen. Aus Sicherheitsgründen haben wir die Tour dann abgebrochen. 13 hartgesottene Fahrerinnen und Fahrer ließen sich dennoch nicht den Spaß verderben und fuhren die Strecke eigenständig von Ahaus nach Bonn.

Das vorab auf die Schnelle – ausführlicher Bericht folgt.

 

       

Sponsoren und Schirmherr geben Startschuß für die Deutsche BKK Charity Tour 2015

Am Vortag der Abreise geben unsere Sponsoren, Altbürgermeister der Stadt Bonn Horst Naaß, der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Sebastian Schuster und unserer Schirmherr Personalmanager der Telekom Dietmar Welslau den Startschuß für die diesjährige Deutsche BKK Charity Tour 2015:

1V1A1002

Alexandra erfolgreich beim Cross-Triathlon in Friesdorf/Kottenforst

Neu im Verein und der erste Einsatz für den RCB. Alexandra startete beim Cross-Triathlon in Friesdorf/Kottenforst und holte Platz 3 in der Damen Gesamtwertung. 500m Schwimmen, 12km Mountainbike im RCB Trikot und ein abschließender 9km Lauf waren die Rahmenbedingungen für ca. 140 Starter/innen.
M2400072

Transeuropäische Frühjahrstour rund um Geldern am Niederrhein

Am 16. Mai 2015 startete die Frühjahrstour erstmalig nicht vom Campus aus sondern von Geldern, einem Ort nahe der niederländischen Grenze. Das diesjährige Orgateam Heike & Stefan hatte ein schönes Hotel am Rayers See entdeckt, das sich sehr gut als Start-/Zielort anbot, in dem es sich nach den Touren gut relaxen ließ und das kulinarische Angebot für alle etwas zu bieten hatte.

Denn: RCB Frühjahrstouren sind bekanntlich auch Genusstouren!

14 RCBler & Friends radelten gut gelaunt am Niederrhein insgesamt rd. 190 km Flachstrecke an zwei Tagen. Insbesondere auf der 1. Tour durch die Niederlande forderte der teilweise doch heftige Gegenwind in Kombi mit Nieselregen den Radlern einiges ab. Dennoch hat sich keiner unterkriegen lassen und die Truppe hat ein flottes Tempo (27er Schnitt) hinlegen können. Möglich wurde dies u. a. durch den Einsatz unserer  „Vorne-Weg- Guides“ Pierre und Michael D. und unserem zusätzlichen „Windstopper-RCB-Friend“ Jens G. sowie der homogenen und harmonischen Gruppe. Allen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Zur Belohnung gab’s dann als Verpflegung beim Stopp in den Niederlanden auch richtige „Frietjes Speciaal“.  Die 2. flotte Tour führte uns bei mehrheitlich schönem Sonnenwetter durch Felder (inkl. Dusche durch Wassersprenkler), Wald, Wiesen und kleine Dörfer zum „Tortenstopp“ nach Xanten, bekannt auch als Siegfried-, Dom- und Römerstadt.

image3image144 image244 image4