Rennteam

RCB multiaktiv

Am vergangenen Wochenende war der RCB multiaktiv unterwegs.

Frank bei Rund in Köln

RCB Rennteam bei Rund in Köln

Am Samstag fuhren Frank und Ulrich im

Rahmenprogramm von Rund um Köln das Rennen der C-Amateure. Im Rheinauhafen wurden auf 35 Runden 45 km zurückgelegt. Ulrich versuchte zwei Runden vor Schluss sein Glück als Soloausreißer und lag damit kurzzeitig auf Platz 2, wurde aber nach 500 Metern wieder vom Peloton geschluckt. So reichte es dann für Frank zum 26. Platz und für Ulrich zum 24.

 

 

Julian bei Rund um Köln

Jedermänner bei Rund um Köln

Am Sonntag waren beim Jedermannrennen Julian, Josef und Jens unterwegs. Julian fuhr auf der mittleren Strecke, Jens und Josef auf der langen. Die drei genossen das schöne Wetter, die tolle Athmosphäre und die Schmerzen in den Beinen. 😉

 

 

 

RTF_Mayen_2015_2

RTF in Mayen

Unsere RTFler waren am Sonntag auch sehr aktiv. Bei der RTF in Mayen wurde die Eifel unsicher gemacht.

 

 

 

Tri_Micha_2015

 

TriathlonTri_Roland_2015 in Bonn

Zahlreiche RCBler waren beim Triathlon aktiv. Alle drei Disziplinen wurden im RCB Trikot von Roland und Michael absolviert – hoffentlich wurde hier niemand vergessen. Die meisten RCBler tummelten sich auf der Radstrecke als Staffelfahrer.

Pokalsieg, Podium und Platzierungen

Am letzten Sonntag waren rund 30 RCB’ler bei verschiedenen Sportveranstaltungen sehr erfolgreich unterwegs:

RTF Buchholz
Siegreich kehrten die RTF’ler aus Buchholz zurück. Als Belohnung für den teilnehmerstärksten Verein gab es einen großen goldenen Pokal. Die neuen RCB-Trikots scheinen zu motivieren und Glück zu bringen.

Mountain Bike Marathon Rhens

Auch unser RCB Rennteam war am Wochenende wieder aktiv. Beim Mountain Bike Marathon in Rhens waren die RCB Rennteam Biker Uta, Hugo und Otakar am Start. Uta fuhr auf der Marathondistanz über 80 km und 2.000 HM auf Platz 3 in ihrer Alterklasse und insgesamt auf den vierten Platz bei den Frauen – der erste Podiumsplatz im neuen Outfit für das Rennteam! Die Männer hatten sich für den Halbmarathon über 50 km und 1.200 km entschieden. Hugo stieg nach langwieriger Verletzung wieder in den Rennbetrieb ein und wurde 37. in seiner Alterklasse. Otakar war noch von einer Erkältung geschwächt und fuhr als 53. seiner Altersklasse gemeinsam mit seiner Frau Rita (auf dem Foto in türkis hinter ihm), die 14. wurde, ins Ziel.

Uta Hugo Otokar

 

 

 

 

 

 

 

Rundstreckenrennen der Senioren Halle/Westfalen

Beim Rundstreckenrennen der Senioren in Halle/Westfalen waren die RCB-Strassenrennfahrer Guido, Frank und Ulrich am Start. Die 1000 m lange Runde war 50mal zu fahren. Langeweile kam jedoch nicht auf, bei windigen Verhältnissen musste man aufpassen, am Hinterrad des Vordermannes zu bleiben und sich im Feld zu halten. Das klappte bei den Dreien ziemlich gut. Zwei Fahrer aus den favorsierten Teams Volvo-Markötter und Corratec/Erfurt Rauhfaser konnten sich vom Feld lösen und deren Teamkameraden das Feld kontrollieren, so dass es in den letzten Runden nur noch um Platz drei ging. Ulrich versuchte zweimal auszureiߟen. Leider erfolglos. Dann ging es auf die letzten zwei Runden. Die drei RCBler suchten nach dem richtigen Hinterrad und sprinteten mit. Ulrich wurde Zehnter, Guido Sechzehnter und Frank Einundzwanzigster. Die Strassenfahrer sind am nächsten Samstagnachmittag beim Rahmenprgramm von Rund um Köln wieder am Start.

Matti's Radsportfotos: Frank

Matti's Radsportfotos: Guido

RCB MTB Rennteam: erfolgreich beim Schinderhannes

Am 24.05. startete das RCB Mountainbiketeam bei der 11. Auflage des Schinderhannes Marathons. Hier ist der Name Programm – die 1.650 Höhenmeter verteilt auf 69 Kilometern waren sowohl technisch als auch konditionell eine grosse Herausforderung und verlangten von Beginn an höchste Konzentration und volle Energie den Bikern ab.

Otokar und Uta gelangten ohne technischen Defekt und ohne Sturz ins Ziel und errangen sehr gute Platzierungen. Nach 3:39:41 kam Otokar als 136. Fahrer von insgesamt 370 Teilnehmern ins Ziel und errang in seiner Altersklasse den 14. Platz, nur kurz darauf fuhr Uta glücklich und zufrieden über die Ziellinie und wurde mit einer Zeit von 3:42:21 insgesamt 145. und in der Frauenwertung 9. Frau über alle Altersklassen. Insgesamt war das ein sehr gelungener Auftakt in die MTB Rennsaison. Am 07.06. folgt das nächste Rennen in Rhens. Hier wird das RCB MTB Rennteam dann hoffentlich komplett an den Start gehen.IMG_6691IMG_6668

 

 

RCB Rennteam: 13. Platz in Krefeld

Nach dem Himmelfahrts-Rennen In Refrath stand für unsere Strassenfahrer am Samstag das Breetlook-Cityrennen in Krefeld auf dem Plan. Guido und Ulrich waren am Start in der Seniorenklasse. Auf dem 33mal zu umfahrenden sogenannten Rundkurs über 1.200 m waren acht 90 Grad-Kurven verteilt, es war also eher ein Zick-Zack-Kurs. Pünktlich zum Rennen setzte ein schöner Landregen ein, so dass eine Kopfsteinpflasterkurve im Schritttempo gefahren werden musste und in den anderen Kurven rutschige Gullideckel und Fahrbahnmarkierungen höchste Konzentration verlangten. Auf den beiden langen Geraden musste immer wieder auf 45 bis 55 km/h beschleunigt werden.

Die beiden RCBler lagen in der ersten Runde vorne im Peloton, was gut war, denn bereits in der zweiten Runde gab es einen Sturz, der das Feld teilte. Im weiteren Rennverlauf verlor Guido den Anschluss, die vielen Antritte nach den unzähligen Kurven forderten ihren Tribut. Vorne setzten sich vier Fahrer ab und es gewann wieder einmal der Führende der deutschen Seniorenrangliste Reiner Beckers. Ulrich konnte sich im dahinter fahrenden Hauptfeld, welches am Ende aus nur noch zehn Fahrern bestand, gerade so halten. In der letzten Runde gab es einen Sturz, durch den Ulrich den Kontakt zur Gruppe endgültig verlor und auf dem 13. Platz ins Ziel rollte. Mit dem Ergebnis war er sehr zufrieden, zumal unter diesen Bedingungen die Hauptsache war, dass keiner von den beiden in einen Sturz verwickelt war.

 

Copyright liegt bei Kirsten Mudra - Danke :-)!

Copyright liegt bei Kirsten Mudra – Danke :-)!

RCB Rennteam beim Großen Osterpreis in Ahrweiler

Am Ostermontag war unser RCB Rennteam erstmals mit mehreren Rennfahrern in der gleichen Rennkategorie am Start – wahrscheinlich ein Novum für den RCB bei einem Lizenzrennen. Oliver, Marco und Ulrich fuhren das Rennen der Seniorenklasse 2 (u50) in Ahrweiler. Oliver und Marco bestritten jeweils ihr erstes Saisonrennen. Auf dem 32 mal zu befahrenen, 1.200 m langen Rundkurs mit drei kniffligen Kurven fuhren die drei im rund 80 Fahrer starken Feld ein gutes Rennen. Oliver kämpfte lange um den Anschluß ans Hauptfeld, konnte die harten Antritte nach jeder Kurve aber nach der Hälfte des Rennens nicht mehr mitgehen. Marco und Ulrich behaupteten sich im Hauptfeld. Für wirkungsvolle Ausreißversuche waren Wind und Konkurrenz zu stark und die Form noch nicht gut genug.

Marco und Ulrich beim Osterpreis in Ahrweiler

6 Fahrer konnten sich vom Feld absetzen, darunter der Führende der deutschen Seniorenrangliste Rainer Beckers, der das Rennen souverän gewann. Im Sprint des Hauptfeldes versuchte Ulrich mitzumischen, konnte sich aber nicht so richtig durchsetzen und landete schließlich auf Platz 18.

RCB Rennteam startet in die Saison

Bei der Rheinland-Pfälzischen Saisoneröffnung, dem 1.Griesson – de Beukelaer Radrennen in Polch startete das RCB Rennteam in die Saison.

Leider musste Frank alleine im Seniorenrennen starten – der Rest vom Team ist noch im Formaufbau, verletzt oder musste arbeiten. Der wellige Kurs summierte sich auf den 47 km auf rund 500 Höhenmeter. Frank probierte einige Male sich vom Hauptfeld abzusetzen, was leider nicht belohnt wurde. In der entscheidenden 9-köpfigen Ausreißergruppe war er nicht dabei. Es siegte der Favorit Reiner Beckers, der erfolgreichste deutsche Seniorenfahrer der letzten Jahre. Frank kam mit dem Peloton ins Ziel. Die nächsten Starts sind am kommenden Wochenende in Düren-Merken und am Ostermontag in Bad Neuenahr-Ahrweiler geplant.

Frank in Aktion (Archivbild)

Erstes Treffen des RCB Rennteam

RCB Rennteam 2015 beim Trainingsauftakt :-)

RCB Rennteam 2015 beim Trainingsauftakt 🙂

Das Rennteam des Radtreff Campus hat sich formiert. Am Montag fand ein erstes Treffen in der Bonner Altstadt statt, 8 von 10 Fahrern trafen sich zum Kennenlernen.
Es wurden die Ziele und die Planung für die kommende Saison durchgesprochen. Die Mountain Biker starten bereits Anfang Februar in die Saison, während die Strassenfahrer erst im März/April ins Renngeschehen eingreifen werden. RCB-typisch wurde im Anschluß auf höchstem Niveau gebrägelt.

 

Uta und Hugo’s letztes MTB Rennen 2014

Am 28.09. fuhren Hugo und Uta bei perfekten Wetterbedingungen zum letzten gemeinsamen MTB Rennen in diesem Jahr. Ort des Geschehens war Büchel, ein überschaubarer Ort in der Eifel.

IMG_4191Uta hat sich für die Marathonstrecke über 76km und 1.700hm angemeldet, Hugo für die Funstrecke über 29km und 520hm. Nachfolgend ein Auszug aus der Streckenbeschreibung.

Nach einem neutralisierten Start im Ort führte die Strecke in das Enderttal, bevor es dann den ersten Anstieg zum Höchstberg zu bewältigen gab.

Anschließend ging es weiter über Wald-und Forstwege ins Kaulenbachtal.Über den Steinbruch „Maria Schacht“ und Mühlenbach führt der Weg über einen Trail zum dritten Mal ins Enderttal. Hier treffen Kurz/Lang und Funstrecke am Anstieg Richtung Büchel wieder zusammen. Nach diesem Anstieg trennt sich am „Josephs-Heiligenhäusschen“ die Langstrecke von der Mittelstrecke, die dem Verlauf der Funstrecke folgt.

Die Langstrecke führt nun weiter zur Schutzhütte nach Büchel an der Schmitzbuche vorbei über eine rasante Abfahrt wieder ins Enderttal. Der Endert folgen wir nun bis zur „Browelsmühle“. Über einen langen Anstieg erreichen die Biker nun Greimersburg. Von dort aus führt ein rasanter Downhill in die Endert zurück zur „Göbelsmühle“. Wenn nun die Beine noch nicht weh tun, wird sich dies spätestens nach dem letzten Anstieg zurück nach Büchel ändern(220hm auf 2,3km). Kurz vorm Zieleinlauf trifft nun auch die Langstrecke auf die beiden anderen Strecken.

IMG_4222Als Uta im Ziel ankam empfing Hugo sie schon frisch geduscht und erholt – von insgesamt 151 Startern kam er als 7. Teilnehmer seiner Altersklasse ins Ziel. Nach einer Fahrzeit von 3:43 kam Uta als insgesamt 2. Frau ins Ziel und durfte noch einmal in 2014 auf dem Treppchen stehen.

Mit etwas Wehmut verabschieden wir uns von dieser tollen und erfolgreichen Saison 2014 und freuen uns nun auf die anstehenden RCB MTB Samstagstouren im Matsch.

Weitere Infos zu Marathon hier:  http://mountainbikefestival.de/Pauls_Bikeshop/Home.html