Uncategorized

Unsere Vereinsausfahrten am 18. Juni

Zu unseren Ausfahrten am Dienstag starten wir um 17:30 Uhr am T-Campus am Landgrabenweg.

Dienstag, 18. Juni 2019:

AUFGRUND DER UNBESTÄNDIGEN WETTERVORHERSAGE BITTE UNBEDINGT AM DIENSTAG UM 15 UHR SCHAUEN, OB DIE TOUREN STATT FINDEN!

MTB Einsteiger/Jugend

Für alle, die sich mit dem MTB vertraut machen möchten
Guide: Dieter

Rennrad Jugend

Jugendliche – Mädchen und Jungs im Alter von 12 – 15 Jahren. Strecke, Dauer und Intensität wie in der Gruppe vereinbart
Guide: Julian

Rennrad EinsteigerInnen (Schnitt zwischen 19 und 22 km/h):

44 Km 384 HM: Lüftelberg Eine Steigung am Venusberg, danach flach
Guide: Thomas P

Rennrad Gruppe 1 (Schnitt 22-24 km/h)

59 Km 660 HM:Bach an der SiegNach flacher Anfahrt an der Sieg drei längere Steigungen

FLOW (Schnitt ca. 22 km/h), Guides: Thomas K., Helmut

PACE (Schnitt max. 24 km/h), Guides: Jochen & Maria

Rennrad Gruppe 2 (Schnitt 25-28 km/h)

71 Km 736 HM: Bunker Marienthal Zwei Steigungen und ein ehemaliger Regierungsbunker

FLOW (Schnitt ca. 25 km/h), Guides: Markus S. & Ralph
PACE (Schnitt max. 28 km/h), Guides: Jürgen P & Thomas S.

Ausfahrten am Wochenende

RTFs findet Ihr hier: https://www.rad-net.de/breitensportkalender.htm

Mitglieder organisieren Touren für Mitglieder

Schaut mal in unsere interne Facebook-Gruppe rein

Vortour erkundet Strecke CT2019

Astrid, Thomas und Helmut waren am Wochenende für die BARMER Charity Tour 2019 unterwegs. Es gab einiges zu erledigen:

• Abfahren der komplette Strecke, einschließlich kleinerer Alternativen
• Festlegen der Anfahrt der Pausenorte, Pausenorte selbst und der Biopausen
• Absprachen mit Bürgermeistern, Sponsoren und Bäckereien

Hier findet ihr die weiteren News.

Campus RTF/CTF mit 856 Teilnehmern an neuer Location ein voller Erfolg!

Bei trockenem Wetter kamen am Sonntag 856 gut gelaunte Radsportlerinnen zur „Campus RTF/CTF 2019“ an der neuen Location an der Marktschule in Bonn-Pützchen, um das breite Angebot an RTF- und CTF-Strecken zu fahren.

Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von den neuen Streckenführungen der RTF, dem erweiterten Streckenangebot „Country-Touren-Fahrten“ und dem Jugend-Rad-Parcours. Im Zielbereich an der Marktschule erholten sich die Teilnehmer in toller Atmosphäre, bei leckerem Essen von den Strapazen und ließen dort die Radtour ausklingen.

Der neue Start-Ort an der Marktschule in Beuel-Pützchen kam gut bei den Teilnehmern an, zumal die Parkplatzsituation noch einmal verbessert werden konnte.

Das erweiterte Angebot mit der CTF über Feld- und Waldwege und dem Jugend-Rad-Parcours an Start und Ziel wurde so gut angenommen, das es wohl fester Bestandteil unseres jährlichen Radevents werden wird.

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von den aufgesprühten Hinweisen auf die Schlaglöcher. „Super, so etwas habe ich noch nie gesehen“ so mehrere RTF-Fahrer

Als teilnehmerstärkster Verein erhielt der RTC Rodenkirchen, die Damen der Sucderia Südstadt Köln  als größte Frauengruppe und die Zwillinge Maja und Trista als jüngste Teilnehmer vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr Ahrweiler je einen Einkaufsgutschein.

Wir spenden traditionell einen Euro pro Teilnehmer an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS – so steht es in der Ausschreibung. Wir erhöhten die Spende auf 1.000 €. Frauke Löpmeier von der DKMS lobte das Engagement der Radsportler „Der Radtreff Campus hat eine beeindruckende Veranstaltung durchgeführt und gezeigt, wie man Charity und Sport miteinander verbinden kann.“

Der RCB hat in den letzten Jahren rund 85.000 EURO an die DKMS gespendet und wird dieses Jahr die 100.000 EURO erreichen.

Die Biker für die schnelle Hilfe unterwegs – vielen Dank für Eure Unterstützung
Neu im Angebot, der Jugendparcours


4 sehr nette Damen von der größten Frauengruppe,Scuderia Südtstadt
Nachwuchsarbeit wird im RCB groß geschrieben: Nicklas der neue Moderator
Frauke Löpmeier, DKMS freut sich über 1000,-  Spende. Die beiden Zwillinge Maja und Trista vom RSV Sturmvogel als jüngste Teilnehmerüber einen Gutschein.
Der neue mobile Pannenservice des RCB

Vielen Dank an das tatkräftige Engagement 80 unserer Mitglieder:

Der General-Anzeiger Bonn berichtet!
… wir freuen uns sehr: auch die Bonner Rundschau berichtet

Campus RTF/CTF in der Zeitung

Wir freuen uns sehr über die Ankündigung unserer Campus RTF/CTF 2019 in der lokalen Presse: Schaufenster, General Anzeiger Bonn und Bonner Rundschau.

RCB Rennteam: Nächstes Podium durch Benedikt!

Benedikt auf Platz 3! Foto von Peter Bock!

Dieses Mal war es Benedikt – in seiner ersten Saison und in seinem dritten Rennen fuhr in Neuss er am 1. Mai auf Platz 3! Das reicht eventuell schon für den Aufstieg in die Eliteklasse – herzlichen Glückwunsch! Am Start im Amateurrennen waren ebenfalls Thomas und Jakob. Thomas zeigte seine Erfahrung und gab Benedikt noch Tips im Rennen, er wurde 21. Melanie fuhr in Neuss im Frauenrennen auf dem nicht ganz einfach zu fahrenden Rundkurs in einem mit Profis gespickten Feld auf einen guten 13. Platz!

Benedikt auf Platz 3 - Foto von Peter Bock.

Ebenfalls am 1. Mai starteten unsere Neuzugänge Jörg W. und Andrea in Offenbach an der Queich beim ‚Großer Preis der Sparkasse Südliche Weinstraße‘. Bei diesem Strassenrennen, welches über Landstrassen führte, zeigte sich Andrea sehr angrifflustig in seinem ersten Rennen für den RCB. Andrea ist übrigens ein italienischer Männername – benvenuto a l’assoziazone del ciclismo nostra! Am Ende landete Andrea auf Platz 21 und Jörg holte mit Platz 9 bereits seine fünfte Platzierung unter den Top Ten in diesem Jahr!

Der andere Jörg, nämlich Jörg G. ;-), und Ulrich starteten beim Niedersachenklassiker Lindener Bergkriterium in Hannover. Das Problem hierbei ist der gepflasterte Berg und weder Ulrich mit ein paar Gramm zuviel noch Jörg im zweiten Rennen nach seiner Verletzungspause konnten in die Punktevergabe eingreifen.

Und dann war da noch das traditionelle 1.Mai-Rennen Frankfurt – Eschborn. Am Start für den RCB auf der langen Strecke der Skoda Velotour war Lars. Er belegte nach 100 km den 34. Platz insgesamt und in seiner Altersklasse einen hervorragenden 15. Platz!

Aber am vergangenen Sonntag lief es schon besser bei Jörg G., zusammen mit Thomas fuhr er die Senioren 3-Landesmeisterschaft in Ahlen. Auf dem gleichen Kurs war Jörg vor 2 Jahren noch knapp geschlagen Zweiter geworden, aber in diesem Jahr reichte es noch nicht ganz. Er wurde aber guter Zehnter (Aufwärtstrend). Thomas setzte sich noch besser in Szene und wurde Achter! Bei den Senioren 2 gab es dann den nächsten Neuling im RCB Rennteam. Unser Elite- und Seniorenfahrer Markus K. startete nach langer Krankheitspause sein erstes Rennen für unseren Verein! Er zeigte seine Klasse und kam im Massenspurt am Ende auf Platz 7. Ebenfalls am Start war Jörg W., der die Top Ten auf Platz 11 knapp verpasste. Unser Elitefahrer Moritz hielt auf dem schweren Kurs gut mit und kam nach 103 km (Siegerzeit: 02:19:25h!!!) mit dem Hauptfeld ins Ziel.


Erster Saisonsieg und ein zweiter Platz für den RCB!

Ulrich auf Platz 1 in Warendorf
Jörg wird Vierter!

Beim Kriterium ‚3. Warendorfer Karree‚ konnte Ulrich am Samstag den ersten Saisonsieg für den RCB auf der Strasse einfahren. Auf einem 1,2 km langen Rundkurs, der auf regennasser Fahrbahn mit einer Kopfsteinpflasterpassage 38 mal zu befahren war, zeigten er und Jörg W. ein starkes Rennen bei den Senioren 2. Jörg punktete regelmäßig. Ulrich gewann 4 von 6 Wertungssprints, davon einen nach einem Alleingang über 3 Runden, die anderen aus dem geschlossenen Feld. Jörg wurde knapp geschlagen mit gleicher Punktzahl wie Platz 3 Vierter! Bereits zuvor gab es sehr gute Platzierungen von Thomas bei den Senioren 3 mit Platz 9 und Melanie bei den Frauen mit Platz 7. Melanie schaffte also ihre erste Top Ten-Platzierung! Auf Platz 2 kam bei den Frauen die Nationalmannschafts- und Profifahrerin Charlotte Becker.

Thomas in Hamm!

Am Sonntag traf sie dann wieder auf Charlotte Becker, dieses Mal beim Rundstreckenrennen ‚Rund in Hamm‘. Becker siegte dieses Mal und Melanie kam auf einen guten 14. Platz. Bei den Senioren fuhren Thomas und Jörg G., der nach Verletzungspause seinen Saisoneinstand gab. Thomas fuhr wieder stark und erreichte zum zweiten Mal an einem Wochenende einen neunten Platz.

Philipp auf Platz 2 in Trier!

Im schönen Trier beim ‚Großer Preis der Stadt Trier powered by SWT‘ fuhren bei den Amateuren unser ‚Halb-Trierer‘ Markus und Philipp mit. Auch hier regnete es, es war nass und es gab ca. 80 % Kopfsteinpflaster auf der schwierig zu fahrenden Runde. Philipp kam damit super zurecht und fuhr megastark. In seinem dritten Saisonrennen holte er sein drittes Top Ten Ergebnis. Er gewann den Sprint eines 8-köpfigen ‚Hauptfeldes‘ von vorne und wurde hervorragender Zweiter! Markus schied mit Defekt kurz vor dem Ziel aus – gewann aber als 500. Follower der Facebookseite von Schwalbe Trier eine Flache Sekt :-). Jörg W. fuhr bei den Senioren und wurde trotz Defektes und daher mit nur einem Gang fahrend starker Siebter.

Beim Strassenrennen Tour d’Energie in Göttingen fuhren Moritz und Lars. Das Rennen ging über 100 km durch das Weserbergland und gehört zum German Cycling Cup. Lars wurde 79. insgesamt und Neunzehnter in seiner Altersklasse und Moritz finishte auf Platz 52 insgesamt, was für Platz 27 in der Altersklasse reichte.

Was für ein erfolgreiches Wochenende – herzlichen Glückwunsch an das Team!

… in vereinsübergreifender Verbundenheit …

Am Samstag, 20. April 2019 wurde Frank Mödinger, Mitglied im Sturmvogel Bonn, zwischen Hachenburg und Steinebach an der Wied, von einem PKW erfasst und tödlich verletzt.

Einige von uns kannten Frank, waren mit ihm mit dem Rennrad unterwegs, organisierten u.a. die T-Mobile RTF’s und nahmen an Rad-Marathons teil.

Erschrocken und traurig haben wir vom Tod von Frank erfahren müssen. Es ist schmerzlich und unfassbar.

Seiner Familie, allen Verwandten und Freunden sprechen wir unsere tiefe Anteilnahme aus und wünschen von ganzem Herzen viel Kraft und Lebensmut. Unsere Anteilnahme begleite sie in der schweren Zeit des Abschieds und der Trauer.

Der Vorstand des Radtreff Campus Bonn e.V. im Namen aller Mitglieder.
Bonn, 24. April 2019

RCB Rennteam: Platzierungen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Münsterland

Melanie in Ahrweiler

Fangen wir in Rheinland-Pfalz an. Beim Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler waren 7 RCBler am Start. Den Anfang machten die Senioren Thomas und Ulrich. Nach einem sehr taktischen Renverlauf kam es zum Massensprint. Thomas wurde Elfter und Ulrich Zwölfter.

Auf dem 1,2 km langen Dreieckskurs fuhren als nächstes die Frauen. Hier verpasste Melanie die Top Ten nur knapp und wurde ebenfalls Elfte.

Benedikt und Philipp - Foto von James Kuck!

Im Rennen der Amateure konnte sich ein Fahrer absetzen und das Feld überrunden. Dahinter kam es zu einem geschlossenen Sprintfinale. Philipp setzte sich wieder sehr stark in Szene und wurde Siebter, damit ist der Aufstieg in die Eliteklasse sicher! Herzlichen Glückwunsch!!! Benedikt fuhr sein drittes Rennen und verbesserte sich nochmals. Er landete kurz hinter Philipp auf Rang zehn, auch er hat noch Aufstiegschancen.

Julius in Ahrweiler - Foto von James Kuck!

Im selben Rennen startete unser Junior Julius zu seinem ersten Rennen. Denkbar hart, gleich mit den alten Hasen beim hohen Tempo fahren zu müssen. Er hielt sich sehr gut und kämpfte wacker um den Anschluß, wurde letztlich abgehängt. Im Zielbereich gab es dann aufmunternde Worte von Sky Profi Christian Knees, der sich gerade auf seinen Einsatz im Eliterennen vorbereitete.

Im Eliterennen waren neben Christian auch die World Tour Profis Nils Politt und Max Walscheid am Start – und unser Elitefahrer Moritz! Es gewann Max vor Nils und Christian, Moritz gab alles, konnte aber nicht in den Kampf um die Platzierungen eingreifen.

Thomas und Ulrich - Foto von James Kuck!

Im hessischen Hochheim war am Montag Jörg unterwegs. Er fuhr ein Kriterium in der Seniorenklasse mit dem schönen Namen: „Preis der Wein und Sektstadt Hochheim am Main – Rund um den Weiher“ Am Ostermontag dreht sich beim Radsport scheinbar alles um den Wein … Jörg sprintete eifrig mit und wurde Elfter.

Ein Wochenende zuvor war ein Doppelrenntag im Münsterland. Am Samstag fuhren Thomas, Andreas, Jörg und Melanie in Emsdetten – obwohl Schneeregen angesagt war, glücklicherweise blieb es trocken. Thomas wurde bei den Senioren Siebter, Jörg landete auf Platz 10 und Melanie auf Platz 14 bei den Frauen. Am Sonntag in Steinfurt lief es nicht ganz so gut. Thomas hatte Platten, Jörg wurde Zwanzigster. Moritz konnte in der Elite das schwere, hügelige Rennen im Feld beenden.