Uncategorized

RCB-Pfingsten-Teil2: Pokalsieg beim Mehlemer Pfingstklassiker!

Pokalsieg in Mehlem - Jochen vom RTC überreicht Heike die AuszeichnungenHier folgt Teil2 der RCB-Pfingst-Trilogie! Denn nicht alle RCBler waren an Pfingsten zu Besuch in der Rhön. Auch in der Region Köln/Bonn gab es Pfingstklassiker zu bestreiten.
Ein Klassiker in der heimischen RTF-Szene ist die RTF des RTC Weilerswist und hier genossen viele RCBler das schöne Pfingstwetter und drehten die schön ausgewählten Touren ‚Rund um Weilerswist‚.
Bericht aus der Bonner RundschauDie Fun Bikes RTF Bonn Mehlem ist der Pfingstmontagsklassiker direkt vor unserer Haustür. Der ausrichtende RTC Mehlem hatte sich mit dieser schönen Veranstaltung das gute Wetter verdient und es kamen wieder viele Radsportler, die von Mehlem aus in Richtung Vorgebirge und Eifel starteten. Der RCB wurde erneut zum teilnehmerstärksten Verein in der Klasse Wertungsfahrer ausgezeichnet und räumte mit den drittmeisten Trimmfahrern noch eine Medaille ab. Wir sehen uns nächstes Jahr wieder – Pfingsmontag fährt man Mehlem! 🙂
Danke an die Vereine aus Weilerswist und Mehlem für die aufwändige Organisation dieser Traditionsveranstaltungen.

RCB-Gruppe am Pfingsmontag

 

 

Gruppe 1 unterwegs auf den Heimatblick

Campus RTF in der Bonner Rundschau

Campus RTF: unsere Teilnehmer hatten Spaß – trotz Regen!

Bei leichtem Dauerregen über den ganzen Tag gingen 138 unerschrockene Radsportler nach dem Motto „Jetzt erst recht“ an den Start. Es ging auf landschaftlich schönen Routen durch das Siebengebirge, den Westerwald und auf der langen Strecke sogar ein paar Kilometer durch das Bergische Land.

„Es zeugt schon von einer hohen Motivation bei solch einem Wetter eine der 3 angebotenen Strecken in Angriff zu nehmen“ so Helmut Thillmann, 1. Vorsitzender des RCB. Die Teilnehmer zeigten sich von dem Wetter jedoch unbeeindruckt und lobten insbesondere die Streckenbeschilderung und die aufgesprühten Hinweise auf die Schlaglöcher. „Super, so etwas habe ich noch nie gesehen“ so die RTF – Fahrer.

Weiterhin gab es viel Lob für die Mitglieder des RCB an Start und Ziel,  an den Verpflegungsstellen, auf der Strecke und an die begleitenden Motorradfahrer, die die Teilnehmer betreuten. Jüngste Teilnehmer waren Tim und Hannes (9 und 12 Jahre alt) aus Kassenich, ältester Teilnehmer Hans Heuser, 81 Jahre aus Noppenberg, größte Gruppe Scuderia Südstadt, Respekt und Anerkennung.

„Wir spenden einen Euro pro Teilnehmer“ – so stand es in der Ausschreibung. Wir erhöhten die Spende an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS auf 1000 €. Frau Rabea Karthoff von der DKMS lobte das Engagement der Radsportler „Der Radtreff Campus hat auch unter schwierigen Witterungsbedingungen eine beeindruckende Veranstaltung durchgeführt und gezeigt, wie man Charity und Sport miteinander verbinden kann.“

Norman Franke, unser Extremsportler im RCB, hat bei dieser Gelegenheit auch seinen Spendenscheck über 500,- € der DKMS überreicht. Norman Franke hat am 26. April im Rahmen eines „Everesting“ den Drachenfels 50 Mal bezwungen (220 km, 9000 Höhenmeter, 14:30 Std.) und diese Spende erradelt.

„Selbst was tun und anderen etwas Gutes tun“ ist das Motto des RCB.

Damit hat der RCB dann in den letzten Jahren rund 64.500 EURO an die DKMS gespendet.


Vorberichterstattung zur Campus RTF im General-Anzeiger Bonn

Wir freuen uns sehr über die Vorberichterstattung über unsere RTF im General-Anzeiger Bonn heute:

Auch wenn das Wetter noch nicht so gut gemeldet ist – wir freuen uns schon jetzt auf Euch und werden Euch einen schönen Tag bereiten!

Norman erfolgreich im Everesting und erhält breites Medien-Echo

Norman auf Spendentour

Norman hat nicht nur erfolgreich die 8.848 Höhenmeter des Mount Everest durch 49 maliges Herauffahren des Drachenfels‘ erreicht, sondern hat auch noch die 50. Bergfahrt draufgelegt – herzlichen Glückwunsch. Damit konnte er 500 € Spenden für die DKMS einsammeln!

Erstes Pressebild für Vorberichterstattung

Pressefotograf für das beste Bild

Unterstützung vom Team

Glücklich – Ziel erreicht

Norman im Interview

ohne Worte 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Breites Medien-Echo

Dabei gab es ein breites, unerwartet großes Medien-Echo. Wir haben hier ein paar Artikel und Clips aufgelistet:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GA-Bonn Artikel

GA-Bonn


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WDR auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roadbike auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WDR auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SAT1 Fernsehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kölner Stadt Anzeiger

KSA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GA-Bonn auf Twitter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WDR Artikel

Extrem-Radler bezwingt Mount Everest im Siebengebirge – Rheinland – Nachrichten – WDR

WDR Fernsehen, Bericht

WDR Fernsehen, Live-Interview

WDR Hörfunk

Sommersaison 2018 hat begonnen!!!

Mit 38 RCB’ler sind wir in die Sommersaison 2018 gestartet. Wir freuen uns auf viele schöne Kilometer, tolle Events und Brägeln im Blauen Affen.

1. Vorstandssitzung mit neuer Besetzung

Gestern Abend tagte der RCB-Vorstand das erste Mal mit Astrid – unserer neuen Ressortleiterin Events – noch einmal ein herzliches Willkommen. Astrid startet direkt mit der Planung zweier Events: Herbst-Tour und Weihnachtsfeier. Darüber hinaus freuen wir uns mit Kristina eine Unterstützung für unsere Vorstandsarbeit erhalten zu haben – Kristina überlegt, die Aufgaben der Schriftführerin zu übernehmen und möchte sich vorher ein Bild davon machen: natürlich gerne und Dir eine herzliches Willkommen. Wir möchten gerne weitere engagierte RCBler über kleine „Projekte“ für die Vereinsarbeit gewinnen und geben jedem die Möglichkeit, seine Ideen einzubringen und – falls möglich – umzusetzen. Dabei können die Aktivitäten dann auf mehrere Schultern verteilt werden – die sich daraus ergebene Vielfalt gestaltet unseren Radtreff Campus Bonn e.V. lebendig und bunt!


(nicht auf dem Bild: Ulrich, Julian und Thomas P.)

RCB Winterprogramm | Workshopreihe „Atem-Technik“

Mit einer außergewöhnlichen Workshopreihe hat Jan-Meinhart unser Winterprogramm bereichert: Atem-Technik.

Jan-Meinhart’s Passion ist seit 1985 die Bioenergetik, das Atmen und die Körperarbeit. Mit diesen Erfahrungen hat er uns eindrucksvoll in zwei praktischen Workshops die Atem-Technik beim Radfahren bewusst gemacht und uns gezeigt, wie wir unseren Atem für eine Leistungssteigerung, ein besseres Körpergefühl und zum Erreichen des „Flow“ nutzen können. Es war eine Mischung aus Vortrag und eigener Umsetzung.

Er hat uns deutlich gemacht, wie wichtig der Atem für effektives Radfahren ist und wie wichtig Atemrhythmus und tiefer Atem sein kann, um abrufbare Leistung und Ausdauer zu verbessern – aber auch für ein gutes Gefühl auf dem Rad jenseits der physischen Leistung! Wir haben richtig geatmet :-).

Es war eigentlich nur ein Termin geplant, die Teilnehmer waren jedoch so begeistert, das wir einen Folgetermin gemacht haben, um das Gelernte durch Wiederholung / Vertiefung zu verinnerlichen und weiteren RCB’lerinnen / ’lern die Chance zu bieten, auch diese Erfahrungen zu machen.

Um das Gelernte zu vertiefen hat Jan-Meinhart hier eine Wissensplattform angelegt. Es ist zudem geplant, die Workshopreihe im Sommer weiterzuführen, um dann die Atemtechnik beim Radfahren selbst zu verbessern.