Uncategorized

Fototermin beim RCB

Auch dieses Jahr haben wir eine Fotografen beauftragt neue Fotos vom RCB zu machen – voilà. Leider konnten nicht alle Mitglieder zum Fototermin kommen, daher nur eine Auswahl:

Unsere Guides:

Unsere Guides

Unsere Jugend mit Trainern

Unsere Frauen

Unserer Vorstand

Wir

RCB wieder in der Bonner Rundschau

Bonner Rundschau, 17. September 2018, Print

RCB in der Bonner Rundschau

Die Erfolge unserer Mitglieder werden nun auch von der Lokalpresse kommuniziert: Bonner Rundschau, 10. September 2018, Print

 

RCB bei den Cyclassics in Hamburg

 

      

Am vergangenen Sonntag sind ein recht große Gruppe RCB’ler mit Elke, Michael O., Ralph Schn.,Julian, Stefan, Christian K., Lutz und Thomas K. in Hamburg die EuroEyes Cyclassics gefahren.

Es war eine tolle Veranstaltung mit über 15.000 TeilnehmerInnen und auch das Wetter spielte mit. Nachdem es morgens noch bewölkt und etwas frisch war, kam gegen 11 Uhr die Sonne zum Vorschein und es wurde richtig warm. Die zwei langen Touren führten dieses Mal zunächst in den Nordosten nach Schleswig Holstein und (leider) nicht mehr durch den Hamburger Hafen und in den Süden nach Niedersachsen. Danach ging es zurück in die Stadt und von dort für die TeilnehmerInnen auf der 160er Tour auf die im Nordwesten verlaufende bewährte 60er Strecke. Sowohl in der Stadt als auch außerhalb Hamburgs waren viele Zuschauer an der Strecke, die für Rennatmosphäre sorgten und uns anfeuerten. Gerade auf der 100er Strecke war mit den vielen engen Kurven und der teilweise schmalen Streckenführung bei der großen Teilnehmerzahl ständige Konzentration gefragt. Besonders schön sind die Streckenabschnitte bei Wedel und in Blankenese mit dem Blick auf die Elbe und die Hafenanlagen und der Endspurt bis zum Ziel in der Mönckebergstraße.

Hier eine Zusammenstellung der Ergebnisse:
100 km Strecke (108,9km):
Julian  – 2:54:32 Std. – Platz: 1.224 – Platz AK: 302
Elke – 3:17:17 Std. – Platz: 4.170 – Platz AK: 81
Michael O. -3:44:16 Std. – Platz 5.942 – Platz AK: 1.802
Stefan – 4:01:23 Std. – Platz 5.695 – Platz AK: 1.905

160 km Strecke (163,1km):
Ralph Schn. – 4:01:59 Std. – Platz: 243 – Platz AK: 45
Christian K. – 4:25:21 Std. – Platz: 764 – Platz AK: 267
Lutz – 4:31:24 Std. – Platz: 898 – Platz AK: 292
Thomas K. – 4:40:27 Std. – Platz: 1.063 – Platz AK: 352

Auf der 100er Strecke waren nach Veranstalterangaben 7.500 Radsportler unterwegs, auf der 160er Strecke 2.400 sowie auf der 60er Strecke 5.200.
Tolles Ergebnis – Gratulation.

BARMER Charity Tour ein voller Erfolg: viel Freude und 20.000€ Spende

Nach 380 gefahrenen Kilometern kamen die 75 RadfahrerInnen freudig in Bonn am Marktplatz an – begleitet von Lokalpolitik und den Sponsoren. Am ersten Tag fuhren die TeilnehmerInnen über Altenahr, Gerolstein und Bitburg 180 Kilometer nach Trier. Am zweiten Tag dann über Bernkastel-Kues, Daun, Altenahr, Meckenheim und Bad Godesberg 200 Kilometer nach Bonn.

Auf der letzten Etappe von Bad Godesberg begleiteten die Lokalpolitiker und Sponsoren die TeilnehmerInnen auf den Marktplatz vor das alte Rathaus. Dort überreichte Helmut den Scheck in Höhe von 20.000 € an die Vertreter der DKMS.

Es war wieder eine tolle Veranstaltung, die allen TeilnehmerInnen viel Spaß gemacht hat.

BARMER Charity Tour 2018 – min. 17.000€ Spende für die DKMS

Dank einer breiten Unterstützung unseres Engagements für die DKMS können wir auch dieses Jahr wieder einen überraschend hohen Betrag als Spende einfahren – mindestens 17.000€

 

Wir feiern das 250. Mitglied im RCB

9 ½ Jahre nach seiner Gründung begrüßten Helmut (1. Vorsitzender) und Thomas (Ressortleiter Breitensport) Daniela als 250. Mitglied im Radtreff Campus Bonn e.V.

Seit 2009 – dem Gründungsjahr des RCB – geht es mit den Mitgliedszahlen stetig bergauf.

Der RCB ist heute der größte Radsportverein im Bezirk Köln/Bonn und der sechstgrößte in NRW. Wöchentlich kommen rund 100 Mitglieder zu den Ausfahrten  in verschiedenen Leistungsgruppen. Jede Gruppe wird von mindestens 2 Guides geführt und betreut. Darüber hinaus gibt es ein „RCB – Rennteam“, eine Jugendabteilung, eine Mountainbike-Gruppe und Bahnradfahrer. „Meine erste Ausfahrt war einfach super und ich habe gemerkt, dass für alle Level etwas dabei ist und ich schon hätte früher kommen sollen“ so Daniela das 250. Mitglied.

Neben den wöchentlichen Ausfahrten bietet der RCB u.a. eine Radtourenfahrt (RTF), eine Frühjahrs- und Herbsttour, ein Winterprogramm, Workshops und Fahrtechnik-Training an.

„Selbst was tun und anderen etwas Gutes tun“ so lautet das Motto der Mitglieder. Am 11. August startet die 8. BARMER – Charity – Tour Bonn-Trier-Bonn für den guten Zweck. Nach dieser Tour hat der RCB in den letzten Jahren rund 80.000 € an die DKMS gespendet.

„Wer Lust hat mitzuradeln, kommt einfach mal zu unseren Dienstags- oder Donnerstagsausfahrten, wir freuen uns auf Euch“ so Helmut und Thomas.

Wir haben Daniela ein paar Fragen zum Einstieg bei uns gestellt:

Wie bist du auf den RCB aufmerksam geworden?

Im vergangenen Sommer bin ich durch meinen Jobwechsel zur Telekom nach Bonn gezogen und Freunde sowie Kollegen haben mich auf den RCB aufmerksam gemacht. Ich habe mich aber nicht getraut vorbeizuschauen, aus Angst nicht mithalten zu können. Erst durch einen kleinen „Schupser“ von einem Kollegen vor einem Monat habe ich mich endlich getraut einfach mal mitzufahren. Meine erste Ausfahrt war einfach super und ich habe gemerkt, dass für alle Level etwas dabei ist und ich schon viel eher vorbeikommen hätte sollen.

Was gefällt Dir am RCB?

Ich habe mich von der ersten Ausfahrt an beim RCB sehr Willkommen gefühlt. Die Guides sind alle sehr freundlich und nehmen sich die Zeit um die Regeln u.a. beim Gruppenfahren zu erklären, was gerade für Anfänger wie mich sehr wichtig ist. Zudem habe ich auf Anhieb Hinweise bekommen was ich technisch verbessern kann und bei den Ausfahrten gibt es hin wieder auch kostenlose Sightseeing Informationen 😉

Warum zum RCB?

Beim RCB gibt es für jedes Leistungslevel etwas und der Spaß sowie Zusammenhalt steht im Vordergrund. Ein sehr schönes Motto vom RCB aus meiner Sicht ist: „Zusammen losfahren und gemeinsam ankommen.“

Welche Erwartungen?

Meine persönliche Erwartung ist, mich technisch weiterzuentwickeln – Hinweise sind jederzeit gern Willkommen – und zum anderen Anstiege in Zukunft souveräner meistern. Zudem hoffe ich, dass ich durch die Ausfahrten Bonn und Umgebung besser kennen lernen werde.

Was hat dir bisher am besten gefallen, mit welchen 3 Begriffen würdest du den RCB weiterempfehlen?

  1. Gemeinsame Gruppenausfahren
  2. Gemeinsam besser werden
  3. Umgebung rund um Bonn kennen lernen

BARMER Charity Tour 2018 – Zusage Marktplatz Bonn erhalten

Nach einer längeren Zeit für eine Entscheidung haben wir die Zusage der Stadt Bonn erhalten, den Zieleinlauf der BARMER Charity Tour 2018 nun wieder auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus machen zu dürfen. Vielen Dank an dieser Stelle. Wir hoffen dann wieder ein solch imposantes Bild wie von der damaligen Charity Tour machen zu können: