frank2

Dieser Benutzer hat keine Details eingegeben.


Beiträge von frank2

Campus RTF in der Bonner Rundschau

Es wurde über unsere RTF in der Bonner Rundschau berichtet:

Campus RTF 2017 – ein voller Erfolg: 803 Teilnehmer, viel Spaß und eine 2.000€ Spende für DKMS

Bei total gemischtem Wetter (von super Sonne bis Hagel und Gewitter war alles dabei), gut gelaunten Teilnehmern, Spaß bei der Organisation, begeisternder Streckenführung, gelobter Ausschilderung (besonders die Hinweise auf die Schlaglöcher), helfende Motorradfahrer, umfangreicher Verpflegung auf der Strecke, leckerem Kuchen am Campus, scharfer Currywurst, erfrischendem isotonischem Weizenbier, Unterstützung vom Trikot-Hersteller Bioracer/dem Wasserlieferant WTV vor Ort, engagierten Sponsoren und einer immer wieder tollen Locations, haben wir mit viel Freude und Leidenschaft eine von den Teilnehmern gelobte RTF auf die Beine gestellt – dabei ist auch noch eine Spende in Höhe von 2.000€ für die DKMS zusammen gekommen. Das macht Spaß – darauf können wir Stolz sein.

Die Mitglieder des RCB bedanken sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern!

Hier die Eindrücke im Film:  Campus RTF 2017 – der Film

             

 

RCB-Jugend | Kick-Off am 06. Mai im Kottenforst

Am Samstag, den 06. Mai hat der RCB mit einem Kick-Off-Tag einen ersten Schritt in Sachen RCB-Kinder- und Jugendarbeit unternommen. An diesem Tag luden wir alle Kinder/Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahre aus dem „Dunstkreis“ des RCB’s in die Waldau auf den Venusberg ein: Gekommen waren 7 Kinder – für eine erste Veranstaltung genau das Richtige.

Dort wurden zunächst mit den Jugendlichen ein paar Technikübungen gemacht, ehe wir gemeinsam eine kleine Runde im Gelände drehten. Dort galt es dann knifflige Challenges zu meistern und die Technik in der Praxis zu erproben. Am Ende winkten ein RCB-Radfahrdiplom sowie Kuchen, Getränke und noch etwas mehr … 🙂 Vielen Dank an die Sponsoren.

Wir haben geplant, zukünftig 2 mal im Monat eine Jugend-Ausfahrt zu realisieren – wer Interesse hat und dabei sein möchte, bitte bei Julian unter trainerteam@radtreffcampus.de melden.

RCB goes Bahntraining in Büttgen

Zum 2. Mal war der RCB auf der Radbahn in Büttgen. Vorher waren die Cracks vom Rennteam durch das Oval gedüst – diesmal ging es mit den „normalen“ RCB’lern. Nach eine kurzer Ansprache durch unseren Trainer Thomas L.  probte die Gruppe zunächst im flachen Innenbereich des Stadiums, um mit dem Fixi-Bahnrad (= keine Schaltung, keine Bremse + kein Rücktritt) zurecht zu kommen. Als nächste Hürde ging es dann auf die eigentliche Bahn. Im ersten Schritt fuhren alle nur ganz unten. Mit jeder weitere Trainingseinheit, die Thomas erklärte, ging es in die steileren Stücke der Bahn. Eine Herausforderung war es, u. a. nach jeder Runde im Mittelteil der Bahn hochzufahren, zu bremsen und sich oben am Geländer festzuhalten. Da gehört am Anfang doch ein wenig Mut dazu. Dass hat aber jeder mit Bravour geschafft. Als krönenden Abschluss gab es zwei Vierer-Teams, die um eine halbe Bahn versetzt, unterwegs waren. Das war megagenial. Die letzte halbe Stunde gab es freies Training, so dass jeder nach Herzenslust austoben konnte. Nach dem obligatorischen Gruppenbild gab es viele, die sich ein zweites Mal auf der Radbahn wünschten. Thomas plant bereits für den Herbst das nächste Bahntraining.

RCB-Winterprogramm Spinning beendet

Dank der RCB Spinningkurse konnte unabhängig jeglicher Witterung kräftig durch den Winter gefahren werden – drinnen auf dem Spinningbike mit guter Musik und motivierenden Coaches. Beim Abschlusskurs wurde noch einmal alles gegeben. 11 Mal Spinning im Sport Treff Beuel mit Anna und Holger! Wir hatten viel Spaß und haben mächtig geschwitzt. Durch die Hinweise von „viel Trinken“ bis hin zu „erholt Euch, gleich kommt der nächste Berg“ und „mehr Widerstand“ wurde auch der Trainingseffekt sichergestellt. Insgesamt wurde der Kurs sehr gut angenommen (mehr Teilnehmer als geplant). Vielen Dank noch einmal an Anna und Holger für die guten und abwechslungsreichen „Ausfahrten“ und an Heike für die perfekte Orga.

Unsere Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung war etwas Besonderes, da es nicht nur um „normale“ Vereinssachen ging, sondern auch um die Verabschiedung von Uwe als Vorstandsvorsitzenden und „Präsident“.

Es gab aus dem letzten Jahr viel zu berichten – neben der allgemeinen Entwicklung im Verein und innerhalb unserer wöchentlichen Ausfahrten sowie der Erfolge unseres Rennteams hatte Helmut viele Events einmal mehr in tollen Kurzfilmen und Fotosessions zusammengestellt. Vielen Dank noch einmal dafür. Derjenige, der die Filme haben möchte, bitte bei Helmut melden.

Geehrt wurden Lutz und Petra für die meisten erfahrenen Punkte bei den RTFs in 2016.

Als Ausblick für 2017 wurde neben den bereits bekannten Events als besonderes Highlight die Barmer Charity Tour 2017 vorgestellt. Geplant ist die Tour am 16.-17. September nach Weilburg/Lahn und zurück.

Ein weiteres Highlight ist sicher auch unser neues Engagement in der Trainer- und Jugendarbeit. Mit der Ausbildung von Norman und Julian zum C-Trainer und der geplanten Weiterbildung von Thomas zum B-Trainer haben wir uns ein Know-How im Verein geschaffen und wird weiter aufgebaut, welches eine fachlich unterstützte sportliche Weiterentwicklung ermöglicht. Norman wird das Rennteam, Thomas den Breitensport und Julian den neu ins Leben gerufenen Jugendsport betreuen.

Das Konzept zum Einstieg in den Jugendsport noch in 2017 stellte uns Julian vor: Idee ist, Schüler und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren erst einmal aus dem nahen Umfeld des RCB anzusprechen und sich über ein interessantes Nachmittagsevent gegenseitig kennenzulernen. Langfristig sollen dann, den Wünschen entsprechend, wöchentliche Ausfahrten/Trainings angeboten werden.

Der Antrag des Vorstandes zur Erhöhung der Jahresbeiträge ab 1.1.2018 um 1€/ Monat für Erwachsene und die Anpassung der Beiträge für Familienmitglieder/Jugendliche/Schüler wurde beschlossen.

Bevor die Neu-/Wiederwahlen der jeweiligen Ressorts im Vorstand durchgeführt wurden, haben wir uns bei Hugo (Sportliche Leitung MTB) und Lutz (Ressort Informationstechnik) auch hier mit Kurzfilmen über und damit für Ihre Arbeit bedankt. Beide verabschieden sich aus der Vorstandsarbeit. Ja… und dann wurde es doch eine sehr emotionale Verabschiedung von Uwe: Helmut hat ganz tolle und sehr persönliche Worte gefunden, um sich bei Uwe für seine sympathische Art und sehr engagierte Leistung für den RCB im Besonderen zu bedanken. Ein filmischer Zusammenschnitt zeigte hier in vielen schönen Aufnahmen die vielfältigen Engagements und Tätigkeiten von Uwe.

Als neuen 1. Vorsitzenden begrüßen wir Helmut (Doppelfunktion Sponsoring). Thomas P. wurde als Zeugwart und Thomas S. als Leitung Breitensport gewählt – Euch einen guten Start!

 

Pierre Bischoff, erster deutscher Gewinner des RAAM beim RCB

Ein halbes Jahr nachdem Pierre Bischoff das Race Across America Rennen 2016 als erster Deutscher gewonnen hat, konnten wir Pierre gewinnen, seine Erlebnisse und Erfahrungen mit uns zu teilen. Pierre zeigte uns viele Bilder und Filme, um uns möglichst direkt seine Geschichte erlebbar zu machen – er brachte sogar sein Fitnessgetränk und sein selbst gemachtes Müsli zum probieren mit.

Pierre schilderte sehr detailliert sein Leben vor dem Rennen (Job, Familie und sportliche Leistungen), seine direkte Vorbereitung (Sponsorensuche, Training inkl. Sauna-Fahren) , seine Teamauswahl (u.a. der Feuerwehrmann, der als einziger sagen durfte, wann er aufhören sollte), das Rennen mit all seinen Höhen und Tiefen (bunte Brille mit Schnäuzer, 200 Meilen nur gerade aus, eindrucksvolle Begegnungen mit Menschen, Supermann auf Rad) und seine Motivation / persönliche Erfahrung / Lehren fürs Leben.

Siehe auch den Bericht von der Sportschau – hier.

Es war ein sehr interessanter und auch beeindruckender Vortrag – Danke Pierre, das wir an dieser genialen Leistung haben wenigstens ein wenig haben teilhaben können.

Ein sehr sympathischer Charakter, von dem noch große sportliche Leistungen zu erwarten sind. Als nächstes steht das Race Across Siberian 2107 an – das Erwachsenwerden muss also noch ein Jahr warten.

    

 

 

Winterprogramm 2017 – Start der Spinningkurse im Fitnessstudio Sport Treff Beuel

Der Auftakt der Spinningkurse im Rahmen unseres Winterprogramms am 4. Januar 2017 hat großen Anklang gefunden. Der erste Kurs war direkt komplett ausgebucht. Anna hatte tolle Musik zu den Intervallsessions mitgebracht, zu denen 20 RCBler ordentlich ins Schwitzen geraten sind. Am Ende waren sich alle einig: es hat Spaß gemacht! Ein besonderer Dank geht auch an das Fitnessstudio Sport Treff Beuel an der Königswinterer Straße. Aufgrund der langjährigen Mitgliedschaft von Heike im Sport Treff Beuel wird dem RCB durch den Inhaber Guido Beyer dieser Event bis Mitte März ermöglicht.

Neujahrs Grüße von unseren Ex-Mitgliedern aus Qatar

Rechtzeitig zu Saisonbeginn haben uns Neujahrsgrüße aus Qatar von unseren ehemaligen Mitgliedern Gesine und Sander erreicht. Rad am Ring bedeutet bei Ihnen offensichtlich nicht die „Grüne Hölle“, aber dafür dürfte es auf dem Lusail Circuit in Doha deutlich wärmer sein. Offensichtlich arbeiten sie an der RCB Lokalgruppe Qatar. Wie man sieht, hat sie schon 4 Mitglieder. Respekt. Der RCB wußte bisher nur von dreien…

RCB Winterprogramm, Teil 1

Das zweite Adventswochenende hatte einiges zu bieten: RCB-Weihnachtsfeier, Teilnahme am Flamingo Cross Rennen in Mayen und Klassenfahrt zum Superprestige Rennen in Spa.

RCB-Weihnachtsfeier

Wie jedes Jahr traf sich der RCB gemütlich, bei einem leckeren Essen zum Ausklang des Jahres – diese Mal wieder auf dem Ölberg. Mit einer Nachtwanderung mit Taschenlampe ging es hoch auf den Berg – tolle Aussicht auf das Lichtermeer. Bei leckerem Wild, Fisch oder Reibekuchen saßen der RCB zusammen und hatte einen schönen Abend. Phil, danke für die Orga.

img_4114  img_4118  

Flamingo Cross in Mayen

Gestern sind Rolf und Michael beim Flamingo Cross in Mayen gestartet. Minus 3°C und eine extrem technische Strecke erwartete alle Teilnehmer. Beide starteten im größten Feld der offenen Hobbyklasse, bei dieser Kategorie geht es mehr um Spaß und weniger um die Plätze. Und Spaß hat es gemacht! Die Erwartungen an sie selbst (sturzfrei bleiben und gut aussehen :-)) wurde erfüllt. Die vielen Trails lagen Michael und so konnte er sich in der Verfolgergruppe behaupten, in der letzten Runde rutschte er auf einem vereisten Stück noch weg und viel auf Platz 5 zurück. Da die Strecke technisch herausfordernd war musste Rolf häufig vom Rad – mit seinem 12. Platz war er daher zufrieden (da gibt es noch viel zu üben). In zwei Wochen in Pulheim wird er erneut angreifen.

flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_12-50 flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_13-13 flamingle-bells-crossrennen-2016_2016-12-03_12-51

Superprestige Rennen in Spa

Ein Ausreißergruppe des RCB ist ausnahmsweise nicht selbst radgefahren, sondern schaute beim Radfahren zu (muss auch mal sein). Es ging als Klassenfahrt zum „Hansgrohe Superprestige“-Cyclocross-Rennen nach Spa in Belgien. Teile der Formel 1 Rennstrecke, Parkplätze, Waldwege, Wiesen und Böschungen wurden zu einer matschigen, vereisten, steilen und dementsprechend anspruchsvollen Rennstrecke umgebaut. Nach entspannter Anreise haben wir 2 interessante Rennen (Frauen- und Männer-Elite) gesehen. Dank des überschaubarem Gelände konnte man immer wieder den Platz wechseln und so andere Teilstücke der Strecke mit anderen Herausforderungen für die Fahrer sehen: Trage-, Schiebe-, Brems- und Beschleunigungspassagen. Auch Dank des Sonnenscheins und der guten Stimmung eine sehr schöne Tour – Danke Thomas für die Orga.

spa12 spa2 spa4 spa6 spa7 spa9 spa5