frank2

Dieser Benutzer hat keine Details eingegeben.


Beiträge von frank2

Foto 3

RCB-Wochenend-Aktivitäten

RCB bei Betzdorfer City Night 2016

Ab 4:10 min -> Rennen der Amateure C -> Frank Oxenfart fährt auf einen sensationellen 4. Platz! GLÜCKWUNSCH!!!
Michael Placke und Frank Kläffgen vervollständigen das RCB Team!

 

RCB’ler beim Zülpich Triathlon

Der RCB war mit Alexandra, Roland, Thomas (Poggi) & Michael in Zülpich vertreten. Was dieser Sommer gut kann? Pünktlich zum Start setzte der Regen ein, was im Wasser unauffällig war, machte das Radfahren dann sehr „speziell“. Trotzdem ließen sich insgesamt 500 Athleten/innen nicht vom Start abhalten. Alexandra belegte nach überlanger Schwimmstrecke der Damen Gesamtplatz 53 von über 100 Starterinnen und wurde 6. in ihrer AK. Im Starterfeld der Männer Ü40 starteten dann 140 Athleten gemeinsam. Michael, Thomas und Roland belegten die Plätze 19, 96 und 103.

Foto 2 Foto 3

Maria erfolgreich bei Triathlon in Essen

Olympische Distanz beim 1000 Herzen Triathlon in Essen: 5. Gesamtplatzierung bei den Frauen und 1. AK…es waren aber auch nur drei W 35 Seniorinnen dabei.

14040146_240475903018619_2506076755506040481_n 14064099_240583273007882_219251127385546465_n

 

IMG_9637

Uta und Frank auf dem Erbeskopfmarathon

IMG_9637Am 10. Juli fand in Thalfang der 15. Erbeskopfmarathon statt.
Frank J. hat sich für die Marathondistanz angemeldet – dabei galt es auf 110km 3.260 Höhenmeter zu überwinden. Das ist echt der Oberhammer und schon bei dem Gedanken zucken Uta’s Waden. Sie war mit dem Halbmarathon mehr als genug gefordert gewesen und dank ihres RCB Taxis Jens G., dank ihrer guten Beine und auch dank der 4. Frau, deren Atem sie die ganze Zeit über in ihrem Nacken spürte, konnte Uta als 3. Frau (von 22) nach 3:47:14 über die Ziellinie fahren. In der Altersklassenwertung belegte sie den 2. Platz.
Jens hat in seiner AK den 24. Platz belegt, wobei bei ihm sicher noch etwas mehr gegangen wäre 😉 : Nach 7:56:50 kam dann auch Frank von der Langdistanz ins Ziel – Chapeau !! Was für eine tolle Leistung. Uta freut sich schon auf die kommenden RCB Touren.
image1

Deutsche BKK Charity 2016 – Vortour am Wochenende

Helmut, Thomas und Frank waren am Wochenende unterwegs, um die Planung der Deutsche BKK Charity Tour 2016 weiter zu entwickeln: Es ging unter anderem darum, die Streckenführung zu optimieren, passende Plätze für eine Biopause auszukundschaften, Zufahrten zu den Pausenorten zu erkunden, lokale Bäcker für Pausenverpflegung zu finden, einen passenden Ort im Hotel für die Massage zu finden, den Raum für die Übernachtung der Fahrräder zu checken oder den Ablauf des Bühnenauftritts mit dem Stadt-Marketing Wesel zu besprechen.

Kurzum: Freut Euch wieder auf eine tolle Streckenführung mit interessanten Pausenorten und einem sehr schön am Rhein gelegenen Hotel:

image1

Bildschirmfoto 2016-06-28 um 22.35.01

RCB im TopMagazin Bonn

Wir liefern Bild und Tourenvorschläge zum Top-Thema im aktuellen TopMagazin Bonn:

Bildschirmfoto 2016-06-28 um 22.35.01

Den ganzen Bericht findet Ihr hier: top-thema

 

friesi2016a1

RCB – aktiv auf Wettkämpfen

Crosstriathlon in Friesdorf

Am 26.06. starteten mit Alexandra, Sebastian und Michael drei RCBler beim Crosstriathlon in Friesdorf. Bei kühlem, aber trockenem Wetter wurden 12km MTB gefahren, 500m im Freibad geschwommen und abschließend 9km quer durch den Kottenforst gelaufen. Sebastian belegte im stärksten Feld der Männer Platz 6 und den Gesamtplatz 11, bei Michael reichte der Gesamtplatz 10 für Platz 3 bei den Senioren Männern.
Alexandra sicherte sich Platz 2 bei den Damen Seniorinnen mit der besten Radzeit aller Frauen.
friesi2016a1

Rund um Rheinbach

Unser erweitertes RCB Rennteam startete am vergangenen Sonntag bei „Rund in Rheinbach“. Für den RCB ist dieses Rennen historisch vorbelastet: http://radtreffcampus.de/?p=5147. Im letzten Jahr konnten die Senioren bereits diese Scharte auswetzen und heute war Felix wieder am Start und wurde: VIERTER – knapp geschlagen vom Ex-Telekom und -Gerolsteiner-Profi David Kopp! Beide bestritten das Promirennen und fuhren den 1,5 km langen Rundkurs zweimal, am Ende siegte die Routine vor dem Roadbike-Redakteur! 😉

Felix im Sprint

Zuvor waren unsere Rennfahrer Thomas und Frank O. beim Seniorenrennen über 41 km an den Start gegangen. Frank versuchte alles, schaffte es aber nicht in die Ausreißergruppe des Tages zu kommen. Im Sprint des Hauptfeldes gab er alles und schaffte dort Platz 4, was insgesamt zum 14. Platz reichte. (Danke an Peter Bock für das Foto!)

Frank im Sprint - Foto von Peter Bock, Danke!
Beim Amateurrennen waren die RCBler zumindest zahlenmäßig stärker vertreten. David, Michael, Frank, Ulrich und zweimal Julian standen am Start. Das 110 Mann starke Starterfeld hatte 40 Runden zu absolvieren. Am Ende war das Peloton stark ausgedünnt und vom RCB schaffte es nur Ulrich ins Ziel. Leider war er nicht ganz so energisch im Sprint wie Frank und landete am Ende auf Platz 24.
ddd

RCB beim Bonn (Tri-) Duathlon und 100. Rund um Köln

Am vergangenen Wochenende standen zwei der größten Sportevents in unserer Region auf dem Spielplan des RCB: der Bonn Triathlon und die 100. Auflage von Rund um Köln!

Rund um Köln

Als erstes verJulian H.suchte sich das Rennteam mit unseren beiden Franks, unseren beiden Julians und einem von unseren Ulrichs beim Rennen der C-Amateure im Kölner Rheinauhafen – quasi das Vorprogramm zu Rund Um Köln. Der Kurs hatte es in sich. Eine 1,3 km lange Runde war 33 mal zu fahren. Es gab aber pro Runde nur zwei Kurven, beide 180 Grad. Insgesamt also 66mal volle Beschleunigung, manchmal fast aus dem Stand. Diesem Kraftakt fielen leider unsere Julians und ein Frank zum Opfer. Frank O. und Ulrich hielten sich im immer kleiner werdenden Feld der ursprünglich 80 Amateure. Es kam zum Massensprint, Ulrich wurde 20. und Frank 21. Kurioserweise waren auf den Plätzen 1-7 nur Seniorenfahrer zu finden.Frank O. im Peloton

Am Sonntag dann stand das Jedermannrennen von Rund um Köln auf dem Plan. Am Start waren auf der langen Distanz Rolf, Jens, Robert und nach dem Aufwärmen beim C-Rennen am Samstag Frank K. und Ulrich. Bevor es losging, wurde eine Schweigeminute im Gedenken an die Radsportlegende Rudi Altig eingelegt. Jan Ullrich gab den Startschuss ab und dann ging es auf den anspruchsvollen Kurs ins Bergische Land. Zunächst mit 40-60 Sachen, dann aber in den Bergen etwas gemächlicher ging es Richtung Schloß Bensberg, wo das Kopfsteinpflaster auf die Sportler wartete. Von dort ging es wieder Richtung Köln in hohem Tempo. Am Ende gaben alle ihr Bestes und wurden mit leichtem Nieselregen in Köln empfangen. (Danke an Frank Wiemann für die schönen Fotos!)

 

Bonn Duathlon

Das war aber auch aufregend im Vorfeld des Bonn Triathlon!

Denn bis zuletzt war nicht klar, ob der erste Teil des Wettkampfes, nämlich das allseits beliebte und spektakuläre Schwimmen im Rhein, aufgrund des Hochwassers überhaupt möglich sein wird. Und dann kamen noch mäßige Wetteraussichten dazu. Unter uns RCBlern, die sich für den Triathlon angemeldet hatten, war die Freude dann auch etwas verhalten, als das Schwimmen abgesagt und dafür die Laufstrecke von 15 km auf 22,5 km in zwei Teilen vor und nach dem Radfahren angehoben. Aus dem Triathlon wurde dann ein Duathlon.

Am Sonntag, 12.06.2016, durften wir dann aber nicht nur einen wunderbar regenfreien, sondern auch perfekt organisierten Wettkampf vor der Haustür genießen. Maria’s persönliches Highlight: Radfahren ohne Autoverkehr! Der RCB war übrigens umfänglich im Feld der Einzelstarter/innen und in den Staffeln vertreten. Stellvertretend hier ein Bild von Andreas, der sich im Ziel von seiner Familie feiern lassen konnte und ein fröhlicher Roland, der zeigt, dass Duathlon auch Spaß machen kann.

bbb     ddd

 

IMG_1939

Frühjahrstour 2016 mal ganz anders!

.

Im Gegensatz zur flachesten aller RCB Frühjahrstouren in Geldern 2015 hatten es die Strecken von Heike & Stefan der diesjährigen Touren links und rechts der Mosel mit ständigem auf und ab in sich und wurde von Roland als die härteste aller RCB Frühjahrstouren gekürt. RCBler konnten so ihre Kraft Ausdauer an vielen – selbst für unseren Moselaner Julian teilweise unbekannten – Anstiegen (die Spitze war bei 17 % erreicht) trainieren, gleichzeitig bei strahlendem Sonnenschein tolle Weitblicke und schöne Ausblicke auf Burgen und Schlösser sowie rasante Abfahrten genießen. Natürlich wurde im Anschluss auch der Wellness & Spa Bereich des Hotels genutzt und wie immer in gemütlicher Runde beisammen gesessen. Am Sonntag führte unsere Tour von der Mosel über die Höhen bis hinunter an den Rhein und wieder hinauf nach Emmelshausen – hier hat sich zusammengefunden was zusammengehört: RCBler. Dort waren beim MTB Schinderhannesrennen Uta & Jens dabei. Anschließend ging es durch Wiesen und Felder fernab der Hauptstraßen zurück nach Burgen an die Mosel zurück. Wir freuen uns schon auf die nächste Frühjahrstour mit Phil Erkeling als Organisator, unserem neuen Vorstandsmitglied für Events/Veranstaltungen.

IMG_1925 IMG_1939 IMG_1943 IMG_1949 IMG_1953

sportograf-77569030_lowres

Uta erfolgreich auf der Ardennen Trophy

Am 17.05. fand die 27. Ausführung der Ardennen Trophy statt. Der Slogan „Le CHOC des MOLLETS, le CHIC des YEUX“ (der Schock für die Waden, der Chic für die Augen) ist ihr Qualitätslabel und der Schlüssel ihres Erfolges. Und das hat sich mehr als bestätigt. Der Trailanteil lag bei 80% und es galt 20 giftige Anstiege zu erklimmen. Eine Grenzerfahrung für Uta sowohl bergauf als auch bergab – etwas vergleichbares hat sie bei Deutschen Mountainbike Events noch nicht erlebt.

Uta ist die 75km mit 2.200hm gefahren und landete sehr glücklich auf dem 8. Platz des international besetzten Teilnehmerfeldes der Frauen. Glückwunsch!

sportograf-77569030_lowres

Schaufenster 18052016

Campus RTF 2016 in den Medien

Schaufenster 18052016

Schaufenster vom 12. Mai 2016

DSCF8594

810 Radsportler spenden 1.000,- € der DKMS

3. Radtourenfahrt mit 3 unterschiedlichen Strecken des RCB

Bei sonnigem Wetter fanden sich zur Radtourenfahrt ‚Campus RTF 2016‘ am Sonntag Morgen 810 Radsportler auf dem Telekom Campus in Bonn-Beuel zusammen, um eine der drei angebotenen Strecken von 49, 76 oder 112 km Länge zu fahren. Es ging auf landschaftlich schönen Routen durch das Siebengebirge, den Westerwald und auf der langen Strecke sogar ein paar Kilometer durch das Bergische Land.

Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von der Streckenführung und der an der Strecke angebotenen Verpflegung. Im Zielbereich auf dem Telekom Campus erholten sich die Teilnehmer in toller Atmosphäre, bei leckerem Essen von den Strapazen und ließen dort die Radtour ausklingen.

Als teilnehmerstärkster Verein erhielt der RTC Rodenkirchen und der RSC Buchholz als größte Frauengruppe einen der Pokale. Sina Temmen aus Pullheim wurde als jüngste Teilnehmerin geehrt. Sie fuhr die kurze Strecke und war besonders von ihrer Auszeichnung beeindruckt.

Leider gab es bei der diesjährigen RTF – es gilt die StVO – einen Unfall. Auf einer Abfahrt kollidierte eine Teilnehmerin mit einem PKW und mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden, Verdacht Schlüsselbeinbruch. Ein Vorstandsmitglied des RCB besuchte die Teilnehmerin aus Köln direkt nach der Veranstaltung im Krankenhaus in Siegburg.

Ein Euro pro Teilnehmer spendet der ausrichtende Verein Radtreff Campus Bonn, so stand es in der Ausschreibung. Der RCB erhöhte die Spende an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS auf 1.000 € Frau Daughtrey von der DKMS lobte das Engagement der Radsportler „Der Radtreff Campus hat eine beeindruckende Veranstaltung durchgeführt und gezeigt, wie man Charity und Sport miteinander verbinden kann.“

DSCF8594 DSCF8638 DSCF8657 DSCF8709